„GEPP“

Premiere: Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie

Vor einigen Wochen eröffnete Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie „Gustav Emil Paula Paula“ - kurz Gepp - in der Wiener Innenstadt. Die drei Brüder Florian, Franz-Ferdinand und Fabian haben dabei ihre Talente und Leidenschaften vereint und eine Wohlfühloase geschaffen, die zugleich Friseur, Café und Konditorei ist. So kann man während man eine neue Frisur bekommt einen köstlichen Kaffee und kleine Snacks genießen. City4U hat vorbeigeschaut.

In Wien gibt es eine Vielzahl an Kaffeehäusern und auch eine Menge an Frisören. Eine Kombination aus beidem inklusive gab es bis dato jedoch nicht. Das hat sich nun geändert: Nach einer gemeinsamen Weltreise haben die beiden Brüder Florian und Franz-Ferdinand beschlossen einen solchen Concept-Store in Wien zu eröffnen. "Wir haben ein solches Lokal wie unseres eigentlich nirgends auf der Welt entdeckt. Nur in einer kleineren Ausgabe am Bondi Beach in Australien. Schnell war uns klar: Wenn etwas funktionieren kann, dann das. Die Klientel ist ähnlich, die Energie genau diesselbe.“ Rasch war auch Bruder Fabian von der Idee begeistert. So wurde die grundsätzlich schon einzigartige Kombination, dank seiner Expertise als Konditormeister, auch noch um eine Patisserie ergänzt.

Nach der Fertigstellung des Businessplans ging alles schneller als gedacht. „Wir haben wirklich kurz, nachdem wir wieder in Wien waren und genau wussten, was wir machen wollen, bei einem Spaziergang das freistehende Lokal entdeckt. Und war sofort klar: Das ist genau das, was wir brauchen. Und schon war es auch unseres und die Umbauarbeiten konnten starten.“ Das ehemalige Café Oberlaa wurde aufwendig renoviert. Von Mai bis September wurde gewerkt. Seitdem erstrahlen die insgesamt 284 Quadratmeter in neuem Glanz und bieten Konditorei, Kaffeehaus und Frisör in nur einem Lokal. „Laura Karasinki vom Atelier Karasinki hat hierbei jede Menge Arbeit geleistet und unsere Wünsche perfekt realisiert. So erinnern etwa die Ornamente an der Theke des Kaffeehaus-Bereichs an geflochtene Haare und bilden damit wiederrum einen Zusammenhang zu dem inkludierten Frisörsalon.“

Zitat Icon

"Wir sorgen für einen Wohlfühlnachmittag"

Franz-Ferdinand Gepp

Betritt man das „Gepp“, geht man zu Beginn an der Bäckerei vorbei, gelangt dann in den Kaffeehaus-Bereich und kehrt zum Schluss beim Frisör ein. In ersteren beiden werden viele Produkte von regionalen Start-ups kredenzt. Neben Kaffee und kleinen Küchlein gibt es dabei auch Salate, eine täglich wechselnde Mittagssuppe sowie saisonal wechselnde und ganzjährig verfügbare Panino-Kreationen. „Unser Verkaufsschlager sind die Beinschinken-Semmerl mit Kren“, Franz-Ferdinand lacht. Er ist als Betriebswirt für sämtliche finanzielle Aspekte des Unternehmens verantwortlich. Nach den ersten Monaten ist sein Resümee zufriedenstellend: „Wir sind jeden Tag gut besucht. Es freut uns, dass das GEPP so gut angenommen wird!“

Im Sommer 2020 soll vor dem Lokal dann auch ein Schanigarten eröffnet werden. 

Wo: 1., Babenbergerstraße 7
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 7-19.00 Uhr
Kontakt: www.gepp.wien

Dezember 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.