„Ehrengrab“

Wienerin thematisiert Tabuthema in Kabarett

Nach 2-jähriger Bühnenerfahrung mit dem Kabarettduo „Schmid.inger“ startet Wienerin Lisa Schmid nun ihre Solokarriere auf der Bühne. Dass sie Sinn für Humor - besonders schwarzen Humor - hat, beweist sie mit dem Thema für ihre Premiere.

„In tiefer Trauer begeht die Wienerin Lisa Schmid ihr erstes Soloprogramm und kratzt dabei am Sargdeckel des Tabuthemas Tod. Auf bizarr komische Weise versucht sie, dem Unentrinnbaren zu entkommen: Ein Ehrengrab muss her!“, heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung. In ihren Visionen jagt die Kabarettistin wahnwitzig dem Ehrengrab und der „schönen Leich“ nach und trifft dabei auf skurrile Gestalten, die selbst dem Sensenmann die Leichenblässe ins Gesicht treiben. Die Gäste erwartet unter der Regie von Michael Smulik ein 90-Minuten-Trip durch die Untiefen der Mutter aller Ängste, an dessen Ende man der Vergänglichkeit augenzwinkernd und mit Schmunzeln begegnet. Als Location hat sich die Wienerin das Theater in der Drachengasse im ersten Bezirk ausgesucht. Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr und Tickets gibt es auf der Homepage des Theaters zu kaufen.

Was: Premiere Ehrengrab - Ein Kabarett
Wann: Samstag, 12. Oktober 2019 von 20:00 bis 23:00
Wo: Theater Drachengasse - 1.,Drachengasse 2

Weitere Termine: 05.10.2019 VORPREMIERE in der Gruam 1220 Wien, 07.10.2019 KURZAUFTRITT in der Kulisse 1170 Wien, 02.11.2019 im Tschocherl 1150 Wien, 05.11.2019 im Spektakel 1050 Wien, 03.12.2019 im Spektakel 1050 Wien

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr