„Silent Waltz“

Wiener Stadtpark wird zum Mega-Dancefloor

Der Stadtpark wird am Samstag zum größten Outdoor-Tanzparkett Wiens. Die Wiener Tanzschulen bitten zum „Silent Waltz“ vor dem Johann-Strauß-Denkmal.

Am Samstag verwandeln die Wiener Tanzschulen, in Kooperation mit der Initiative „Wien tanzt“ der WKW Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe, den Wiener Stadtpark zum größten Outdoor-Dancefloor der City. Von 15 bis 17 Uhr wird vor dem Johann-Strauß-Denkmal zum „Silent Waltz“ gebeten und gemeinsam unter freiem Himmel getanzt.

Egal, ob Standard-Tänzer oder Fan lateinamerikanischer Beats: Ein schwungvoller Musik-Mix verspricht den perfekten Sound für jeden Geschmack. Die Musik kommt - genau wie bei den beliebten Silent Discos - beim „Silent Waltz“ jedoch nicht aus einem Lautsprecher, sondern wird an die Funkkopfhörer der Tänzer übertragen. Ingesamt stehen hundert Kopfhörer zum Ausleihen bereit. Neben Wiener Walzer, Foxtrott, Cha-Cha-Cha, Salsa und Co. erwartet die Tänzer auch eine klassische Quadrille, bei der die fachkundigen Tanzlehrer-Anweisungen für das nötige Training und die Umsetzung sorgen.

„Wien gilt weltweit als Stadt der Musik und des Tanzes. Deshalb ist es den Wiener Tanzschulen ein Anliegen, dem Publikum auch verstärkt Gelegenheiten zum Tanzen im öffentlichen Raum zu bieten. Unser ,Silent Waltz‘ im Stadtpark ist ein gelungenes Beispiel für unser vielfältiges Tanzangebot - auch Open Air, außerhalb der Tanzschule“, erklärt Karin Lemberger, Präsidentin des Verbandes der Tanzlehrer Wiens, begeistert.

Top: Zur Stärkung der Tanzenden und der Zuschauer stehen frische Niemetz Schwedenbomben bereit. Dresscode gibt es keinen, jeder ist zum Mittanzen bei diesem vergnügten Tanz-Ereignis eingeladen. Der Eintritt ist frei!

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr