Umfrage zeigt:

Singles wollen politisch gleichgesinnten Partner

Eine anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl durchgeführte Studie zeigt: Zwei Drittel der heimischen Singles interessieren sich für Politik. 61 Prozent der Single-Frauen und 44 Prozent der Single-Männer legen Wert auf politischen Gleichklang in der Partnerschaft. Von einem Politiker erwarten sie sich Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit.

Es ist nicht egal, wie der potenzielle Partner politisch tickt. Das sagt die Mehrheit der Singles, die von Parship anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl befragt wurden. Vor allem Frauen wünschen sich in der Beziehung Übereinstimmung in politischen Fragen (61 Prozent vs. 44 Prozent Männer), obwohl sie sich generell etwas weniger als Männer für Politik interessieren (62 Prozent vs. 67 Prozent Männer). Von einem Politiker erwarten sich die befragten Singles vor allem Ehrlichkeit. Besonders die unter 30-Jährigen legen zusätzlich Wert auf Vertrauenswürdigkeit, über 60-Jährige hingegen auf Glaubwürdigkeit.

Politische Meinungsgleichheit für Frauen wichtiger
Für 15 Prozent der befragten Singles ist es vollkommen unwichtig, ob der potenzielle Partner in politischen Fragen ähnlich denkt, wobei deutlich weniger Frauen (11 Prozent) als Männer (20 Prozent) dieser Aussage zustimmen. Insgesamt wünscht sich mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Alleinstehenden Übereinstimmung bei politischen Fragen mit dem Partner.

Caroline Erb, Psychologin bei Parship.at: „In der politischen Meinung und Favorisierung spiegeln sich Werthaltungen und Einstellungen, die wichtige Fragen des Lebens betreffen, wider. Das lässt Raum für bestimmte Rückschlüsse zu, die auch bedeutsam für eine Partnerschaft sein können.“


Von Politikern erwarten sich Singles, dass sie ehrlich (41 Prozent), glaubwürdig (36 Prozent) und vertrauenswürdig (35 Prozent) sind. Weitere wichtige Eigenschaften sind Intelligenz und Fachwissen. Singles unter 30 fordern außerdem Sachlichkeit und Durchsetzungskraft. Bescheidenheit (5 Prozent) und Pragmatismus (4 Prozent) scheinen für die Beliebtheit von Politikern nicht entscheidend zu sein.

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr