Streetart in Wien

Mariahilfer Straße wird öffentliche Kunstleinwand

Anlässlich des Grande Finales des Kunstfestivals „Ich bin gern großARTig“ am 13. September verpasst Gerngross der beliebten Wiener Einkaufsstraße einen kunstvollen „Stempel“. Seit heute erstreckt sich der Graffiti-Tag „BIG ART“ quer über den Boden der „MaHü“.

Zum Grande Finale des Kunstfestivals „Ich bin gern großARTig“ verpasst Gerngross der Mariahilfer Straße einen neuen Anstrich. So erstreckt sich der Graffiti-Tag „BIG ART“ quer über den Boden der beliebten Wiener Einkaufsstraße und löst sich spielerisch in graphische Elemente auf. Verantwortlich für die kunstvolle Aktion vor dem Kaufhaus zeichnet der junge Künstler Manuel Murel. Sein Gesamtwerk lässt sich am besten aus luftigen Höhen von der Gerngross-Dachterrasse bestaunen.

Mit seinem Werk möchte der junge Künstler Passanten aus ihrem Alltag reißen und ihre Sinne für Kunst im urbanen Raum schärfen. Sein besonderes Interesse an der Gestaltung des öffentlichen Raums geht auf seine Wurzeln in Street-Art und Graffiti zurück, da dort die Interaktion mit dem Betrachter am stärksten stattfindet.

Tipp für alle Shopping-Fans: Am 13. September beschließt ein entertainmentreiches Late-Night-Shopping im Gerngross (7., Mariahilfer Str. 42-48) das Jubiläums-Kunstfestival mit tollen Aktionen für die Besucher. 

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr