Haarschnitt mal anders

Friseur rasiert Fußballergesichter in Fan-Haare

Der iranische Friseur Marwan Hadi übt seinen Beruf mit Leib und Seele aus. Sein liebstes Werkzeug ist aber nicht die Schere, sondern der Rasierer. Denn damit zaubert er seinen männlichen Kunden das Gesicht von einem Fußballer nach Wahl auf den Hinterkopf. Egal, ob Christiano, Messi oder Bale - wenn Hadi mit seiner Arbeit fertig ist, glaubt man, das Kunstwerk sei aufgemalt.

Erst vor vier Monaten hat Friseur Marwan Hadi aus der kurdischen Stadt Halabja damit begonnen, die Gesichter von Fußballspielern in die Haare der Jugendlichen zu trimmen. Mittlerweile ist er ein richtiger Profi darin und sein Salon immer voll. Vor allem vor einem wichtigen Fußballspiel wollen die Männer, dass man gleich sieht, welche Mannschaft und welchen Spieler sie unterstützen.

Bei so viel Talent ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis die Fußballstars wie Ronaldo und Co. auch selbst auf Hadi aufmerksam werden. Dann darf er vielleicht auch an den Häuptern der Sportstars trimmen was das Zeug hält.

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr