Lokaleröffnung

Koreanisches Fondue ist neue Delikatesse in Wien

Im Yori im ersten Bezirk wird hervorragendes koreanisches Barbecue serviert - CityU berichtete. Im sechsten Bezirk kredenzt man seit Kurzem koreanisches Fondue: Fleisch, Meeresfrüchte und Gemüse werden dabei mitten am Tisch in heißer Suppe gekocht.

Die Inhaber des Yori (1., Wiesingerstraße 8) haben vor wenigen Wochen ein zweites Lokal in Wien eröffnet. Im Gegensatz zum Restaurant im ersten Bezirk, spezialisiert man sich in Mariahilf auf Shabu Shabu - koreanisches Fondue.

Asiatisches Feuergericht
Das asiatische Feuertopfgericht aus dem 13. Jahrhundert wird in vier verschiedenen Varianten angeboten: Nur mit Gemüse, mit Meeresfrüchten, mit Rindfleisch oder als eine Kombination aus den drei Möglichkeiten. Serviert werden die Fondues ab 37 Euro für zwei Personen. 

Bestellt man „Shabu Shabu“ wird vom wirklich freundlichen Servicepersonal eine elektrische Herdplatte auf den Tisch gestellt und auf diese ein gusseiserner, zweigeteilter Topf. Eine Hälfte wird mit normaler Supper gefüllt, die andere mit einer pikanteren Version. Der Vorteil: Im Gegensatz zu Fondue mit Pflanzenöl ist die Brühe sehr fettarm.

Dazu gibt es verschiedene Saucen. Wer möchte, kann auch Reis bestellen. Nach und nach kann man dann, je nach Vorliebe und in eigener Geschwindigkeit, die Inhalte in der Suppe kochen. Dabei empfiehlt sich aufgrund unterschiedlicher Garzeiten, erst zum Gemüse zu greifen und erst danach das Fleisch und die Meeresfrüchte hinzuzufügen. Das Tolle: Während es im Topf brodelt, bleibt genug Zeit zum Plaudern. 

Tipp: Unbedingt reservieren, sollte man das Shabu Shabu probieren wollen! Es ist nur eine begrenzte Anzahl an elektrischen Herdplatten verfügbar. 

Übrigens: Wer keine Lust auf Fondue hat, findet auf der umfangreichen Karte auch zahlreiche Alternativen. Darunter etwa koreanische Fried-Chicken und schmackhafte Bao-Brötchen. 

Was: Shabu Shabu by Yori
Wo: 6., Stumpergasse 27
Web: www.shabu.at

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr