Gewinnspiel!

Thailand und die asiatische Küche kommen nach Wien

Wie viel Thailand steckt in Wien? Nicht so viel, sollte man meinen. Das südostasiatische Land gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Österreicher. Traumhafte Strände, pulsierende Städte, eine scharfe, köstliche Küche. Diese präsentiert sich nun in Wien bei der „Amazing Thai Night“ am Freitag im Reaktor. Wer dort nicht hingehen kann, muss nicht verzweifeln. Denn City4U ist nach Bangkok gereist und hat dort eine Fabrik besucht, in der unter anderem köstliche Currypasten hergestellt werden. Davon werden vier prall gefüllte Körbe verlost.

Thailand - das Land der asiatischen Träume. Der Staat hat alles zu bieten, was sich ein reisefreudiges Herz wünscht: Traumhafte Strände, exotische Kulturen, atemberaubende Tempel, modernes Leben in der Hauptstadt Bangkok und nicht zuletzt eine gesunde, schmackhafte Küche. In Thailand werden pro Gericht so viele verschiedene Gewürze verwendet, wie in Österreich in zehn. Wer also kein Spitzenkoch ist und exotisch kochen möchte, tut sich nicht nur sehr schwer, sondern muss auch unzählige Gewürze kaufen.

Wie viele verschiedene Zutaten in einem typischen Curry sind, hat City4U in Bangkok kennengelernt, wo die Kochschule von dem Hersteller „Blue Elephant“ besucht wurde. Gründerin und Spitzenköchin Nooror Somany Steppe führte Schritt für Schritt in die Geheimnisse der thailändischen Küche ein. Sie ist scharf, lecker und wahnsinnig vielfältig. Die Grundzutat von vielen Gerichten ist die Currypaste, oft kommt Soja- und Fischsauce zum Einsatz. Zwiebel und Knoblauch kommt auch vor, aber vor allem viele Gewürze.


Um Currypaste alleine zu machen, bräuchte man sehr viele Zutaten, Zeit und einen Mörser. Bei einer Spitzenköchin sieht immer alles einfach aus. Doch nach einem mehrstündigen Kochkurs war der Tisch schließlich voll mit den verschiedensten selbst gekochten Gerichten: Pad Thai, Rotes und Gelbes Curry, Garnelensuppe. Mit Zutaten, die vorher auf einem typischen Thai-Markt, in dem man Kaffee in Plastiksackerln bekommt, erstanden wurden. Beim City4U-Besuch in Bangkok öffneten sich auch die Pforten der Blue Elephant-Fabrik. Zahlreiche Arbeiterinnen füllen in dem Gebäude, dass so sauber und steril wie ein Krankenhaus ist, täglich die zahlreichen Gewürze in kleine Packungen, damit die original thailändischen Produkte in der ganzen Welt landen - und sich jeder ein Stückchen vom Land des Lächelns in den Kochtopf holen kann. 

Wer die thailändische Küche ebenfalls liebt oder kennenlernen möchte, darf auf keinen Fall die „Amazing Thai Night“ am Samstag im Reaktor verpassen. Ab 18.30 Uhr verwandelt sich die Location in ein Mini-Thailand, mit Musik, Speisen, Tänzen und der richtigen Atmosphäre. 
Wer das Nachbarland Vietnam näher kennenlernen möchte: Am 22. September startet das erste Pho-Festival Vienna. Pho ist die landestypische Nudelsuppe, die in Vietnam zu jeder Tageszeit gerne gegessen wird.

Für diejenigen, die sich die thailändische Küche lieber nach Hause holen wollen, verlost City4U vier Blue Elephant-Packages mit Currypasten, Reis, Saucen und vielem mehr. 

WIN! WIN! WIN! WIN! WIN!

ACHTUNG: IHR KÖNNT GEWINNEN! City4U verlost 4x1 Blue Elephant Körbchen! Was ihr dafür tun müsst? Einfach unsere City4U-Facebookpage LIKEN, KOMMENTIERT unter dem Gewinnspiel-Posting und füllt das Formular aus (siehe unten).

Teilnahmeschluss ist Donnerstag, der 12. September, um 12 Uhr!

Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Vielen Dank für die Teilnahme!

September 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr