Kultur & Musik

Gürtel Nightwalk lässt Wiener Stadtbahnbögen beben

Am Wochenende steht die 22. Ausgabe des Gürtel Nightwalk auf dem Programm der vielen und vielfältigen Gürtel-Locations zwischen Thaliastraße und Alserstraße. Ein vitales Pop- und Kulturfest, das sich seit seinen Anfängen 1998 als Fixpunkt in der Wahrnehmung von Kultur- und Musikbegeisterten, von fortgehfreudigen Neugierigen, Nachtlebenden und Musiker gleichermaßen verankert hat. Eine günstige Gelegenheit, die Lokalszene am Gürtel kennenzulernen und dabei in die anhaltend boomende Wiener Musikszene in ihrer ganzen Breite einzutauchen.

Für die vielen Musiker dieser Stadt, von tradierten Singer/Songwritern über „klassische“ Indie-Gitarrenbands bis hin zur DJ-Kultur und experimentelleren, freien Ansätzen ist der Nightwalk ein willkommenes Schaufenster, so wie der Gürtel mit seinen Lokalen Tag für Tag ein essentielles Live-Biotop dieses kreativen Wien ist.

Bei aller Vielfalt genießen dabei traditionell die Open-Air-Bühnen bei den „dienstältesten“ Gürtel-(Musik-)Lokalen, dem B 72, dem Chelsea und dem Rhiz erhöhte Aufmerksamkeit. Letzteres bietet dieses Jahr mit Dun Field Tree (davor konzertieren die Shamamas) die Band mit einem der interessantesten Debüt-Alben des Jahres auf, beim Chelsea eröffnen die Hype verdächtigen Strandhase, bevor das Duo Scrabeusdream seinen entgrenzten und entgrenzenden Sound auf die Bühne zaubert. Das B72 bietet Gelegenheit Yokohomo und Siamese Elephants kennenzulernen.

Im und vom Volxkino ist der Film "Das Ende ist erst der Anfang zu sehen", zur Eröffnung im Cafe Carina ab 18.30h freuen sich die Gasteber mit dem Publikum auf den pointierten und scharfen Humor der Gebrüder Moped!
Der Eintritt ist frei!

Was: Gürtel Nightwalk
Wann: Samstag, 31. August 2019 ab 18 Uhr
Wo: Lerchenfelder Gürtel & Hernalser Gürtel

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr