„Bitches & Witches“

Kunst und Kultur bei der Wienwoche im September

Unter dem Motto „bitches & witches“ findet von 13.-22. September 2019 die 8. Ausgabe des Kunst- und Kulturfestivals „WIENWOCHE - Festival for Art & Activism“ statt. Vorgestellt werden 21 Projekte, die aus queer-feministischer Perspektive künstlerische und aktivistische Positionen zu gesellschaftsrelevanten Themen verhandeln: vom „chorischen Mahnmal“ bis zur „existance in resistance“.

Die „WIENWOCHE“ ist ein Wiener Festival, das mit der Verschmelzung von kreativen Praktiken und Aktivismus experimentiert: In unterschiedlichen Größen und Formaten und von verschiedenen Seiten der Kunst und sozialer Bewegungen. Das Festival findet seit 2012 jedes Jahr im September statt und versteht Kulturarbeit als ein Einmischen in gesellschaftliche, politische und kulturelle Debatten - mit dem Ziel, diese sichtbar zu machen und voranzutreiben.

Die Wienwoche möchte die Grenzen künstlerischer und kultureller Praxen erweitern und diese für alle in der Stadt lebenden sozialen Gruppen zugänglich machen. Träger des Festivals ist der unabhängige Verein zur Förderung der Stadtbenutzung. 

Die Eröffnung der Wienwoche findet am Freitag, den 13. September von 18.30 bis 22 Uhr am Wiener Karlplatz in der City statt. Bei freiem Eintritt können Wiener und Wienerinnen dabei sein und gemeinsam den Abend genießen. An neun Abenden lädt das Festival unter dem Motto „Nightline“ auch zum gemeinsamen Tanzen ins Flex Café am Wiener Donaukanal. Von 13. bis 21. September steht die Festival-Nightline ganz im Zeichen elektronischer ­Musik, avantgardistischer Liveacts, queerer Shows, Musikperformances und ­DJ-Sets. B&W NIGHTLINE bringt sowohl lokale Größen der queer-feministischen Clubszene als auch experimentelle Newcomer*innen zusammen. 

Das ganze Programm der Wienwoche findet ihr HIER.

Was: Wienwoche
Wann: 13.-22 September 2019
Wo: Infos auf der Hompepage

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr