„Open House Wien“

Architektonische Schatzsuche in der City

Vormerken: Bereits zum sechsten Mal findet am 14. und 15. September 2018 „Open House Wien“ statt. Dabei öffnen 69 besonders unterschiedliche, architektonisch wertvolle Gebäude, die sonst nicht oder nur schwer zugänglich sind, ihre Tore. Eine architektonische Schatzsuche der besonderen Art.

Ein Schwimmbad, ein Bauernhof, Tresorräume, aber auch Wohnungen, Häuser, Büros und Bildungseinrichtungen: Bei „Open House Wien“ können zahlreiche außergewöhnliche Gebäude, die normalerweise nicht oder nur schwer zugänglich sind, in Kurzführungen kostenlos besichtigt werden. Zwei Tage lang führen Volunters durch die Gebäude. Dabei steht die urbane Vielfalt im Mittelpunkt.

Productive City als Zukunftsmodell
Unter anderem gibt es zahlreiche Unternehmen zu entdecken. Beispielsweise Hut und Stiel, die Schnecken-Manufaktur Gugumuck, Ottakringer, die Essigbrauerei Gegenbauer, die junge Brauerei 100-Blumen-Bier und das Tafelhaus der Wiener Tafel: einen sozialökonomischen Betrieb, der am Großgrünmarkt aus überschüssiger Ware Marmelade und andere Köstlichkeiten zaubert.

Cooles Grün in urbanen Räumen
Auch Begrünungen liegen derzeit im Trend. Immer mehr Häuser haben begrünte Dächer oder Fassaden, die zu einem positiven, kühlenden Stadtklima beizutragen. „Open House Wien“ zeigt daher heuer Beispiele für ein ‚grünes Wien‘: mit der prominenten Grünfassade der MA48 und der begrünten Dachterrasse der Initiative grünstattgrau. An beiden Standorten erfahren Besuchern interessante Details zum Thema „Gestaltung mit Pflanzen“ und die Herausforderungen dabei.

Viele verschiedene Blicke auf Wien
„Mit dieser Vielfalt ermöglichen wir einen anderen Blick auf Wien. Und genau das ist das Ziel von ‘Open House Wien‘: die Erweiterung des individuellen Blickwinkels sowie die niederschwellige Vermittlung von Wissen über die eigene Stadt, das wir anhand von architektonisch spannenden Gebäuden erzählen. Denn jedes Haus und jeder Raum hat seine eigene, aufregende Geschichte. Und jeder Mensch nimmt diese anders wahr, denn jeder beziehungsweise jede betrachtet diese aus der eigenen, ganz persönlichen Perspektive“, so Ulla Unzeitig, Architektin und Mit-Organisatorin von „Open House Wien“.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Was: Open House Wien
Wann: 14. und 15. September 2019
Wo: verschiedene Orte in Wien

September 2018

Eintritt frei!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr