Buch über den Popo

Wiener Twerk-Lehrerinnen schreiben „Booty Talk“

Elena und Petra aus Wien, die als Ti:Kju Dance Crew auch aus „Das Supertalent“ bekannt sind, begeistern nicht nur mit Workshops oder Videos, in denen sie mit ihrem Popo wackeln. Jetzt gibt es nämlich auch ein neues Buch, den autobiographischen Roman „Booty Talk“. Darin dreht sich alles um die entzückendste Seite des Menschen - die Rückseite. City4U hat die Infos:

In „Booty Talk“ tritt der Leser gemeinsam mit der Hauptfigur „Madame Bout“ die Reise von der Sonderschullehrerin zur erfolgreichen „Twerkerin“ an. „Booty Talk ist ein autobiographischer Roman mit humoristischen und ratgeberischen Elementen, der jeden Po zum Schwingen bringt“, erklärt die Twerk-Lehrerin Petra von der Ti:Kju Crew. „Es dreht sich alles um Madame Bout, die ein gewöhnliches Dasein als Sonderschullehrerin fristet, bis sie mit ihrem ersten Tanzschritt die bewegte Reise zu sich selbst, ihrer großen Liebe Adi und ihrer Seelenverwandten Jelly antritt. Auf ihrer powackelnden Suche nach dem wahren Glück und innerer Zufriedenheit erkennt sie schnell, dass das Leben einige Hindernisse bereithält, um die Erfüllung ihrer wabbelnden Träume auf die Probe zu stellen“, heißt es in der Buchbeschreibung. 

Das Buch bietet als autobiographischer Roman von einer wahren Begebenheit inspiriert die Chance, den Weg einer Wienerin kennenzulernen, die früher nie gedacht hätte, dass sie ihre Träume so erfolgreich verwirklichen würde. Wie „Madame Bout“ es schafft, die erste hinternschwingende Pädagogin zu werden, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, mit ihrer Tätigkeit gesellschaftliche Zwänge abzuschütteln und dabei vor allem eines nicht - den Glauben an sich selbst zu verlieren - kann man nun nachlesen.

„Da die Tanzrichtung in Österreich stark polarisiert, sind wir mit vielen Situationen konfrontiert worden, die nicht immer einfach waren, an denen wir jedoch gewachsen sind. Wir haben uns in dieser Zeit viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung und dem Thema Erfolg befasst. Anhand unserer Geschichte möchten wir den Leserinnen Mut machen, ihren Weg zu gehen, zu sich selbst zu stehen und sich so anzunehmen wie man ist. Der zweite Grund ist die Lovestory zwischen meinem Freund und mir. Diese habe ich in dem Buch niedergeschrieben und ihn Ende Juni damit überrascht. Grundsätzlich wollten wir anfangs unsere Geschichte zu Papier bringen und damit einen Seelen-Striptease hinlegen, um anderen Menschen mit unserer Story zu helfen. Nach Kurzem haben wir überlegt, wie wir noch mehr Mehrwert in die Geschichte packen können und sind auf die Idee eines integrierten Ratgebers gekommen, bei dem der Fokus auf dem Fäkalienthema liegt. Warum genau dieses Thema: es ist für jeden von uns greifbar“, erzählt Petra.

“Booty Talk: Zwischen Kacke und Backen“ von Piti Prinz-Lini

Kindle Unlimited: 0,00€
Taschenbuch: 10,69€
Hier geht‘s zum Buch.

August 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr