„Calle Libre“

Streetart-Festival färbt die Stadt bunt

Von 3. bis 10. August verwandelt das Calle Libre Festival bereits zum sechsten Mal die österreichische Hauptstadt in eine Freiluftgalerie. Als mittlerweile größtes Street Art Festival Mitteleuropas treffen hier international renommierte Künstler auf österreichische Talente und zaubern bunte Kunst auf Wiens Fassaden. City4U hat die Infos:

Bereits seit 2014 stellt das „Festival Calle Libre“ neuartige künstlerische Tendenzen der Bereiche „Urban Art“ und „Street Art“ in das Zentrum einer öffentlichen Diskussion. Das spartenübergreifende Kulturprojekt positioniert sich an der Schnittstelle von bildender Kunst (Street Art, Urban Art, Ausstellung), zeitbezogenen Kunstpraxen (New Media), Interkulturalität (internationale Beteiligungen, Gemeinschaftsarbeiten), kritischer Auseinandersetzung mit dem Begriff öffentlicher Raum (Lectures, Artist Talk) und Partizipation (Workshops, Kunstvermittlung). Als mittlerweile größtes Street Art Festival Mitteleuropas genießt es internationale Reputation als Plattform für kreativen Ausdruck für Künstler aus aller Welt. Im Jahr 2016 wurde das Festival mit dem renommierten Austrian Event Award in der Kategorie Public/Social/Cultural mit Gold ausgezeichnet.

Von 3. bis 10. August verwandelt das Calle Libre Festival nun bereits zum sechsten Mal die österreichische Hauptstadt in eine FreiluftgalerieInternational renommierte Künstler treffen dabei auf österreichische Talente und zaubern bunte Kunst auf Wiens Fassaden.

Fulminantes Rahmenprogramm

Das Festival, welches heuer unter dem Motto „Duality“ steht, bietet seinen Besuchern zudem ein fulminantes Rahmenprogramm. Von Workshops für Jugendliche, Filmscreenings, geführten Touren, Podiumsdiskussionen, Pop-Up-Ausstellungen und eigenen Siebdruck Editionen wird das Thema Urban Art in all seinen Facetten beleuchtet.

„Die Mischung aus Tradition und Moderne machen Wien zu einem besonders interessanten Pflaster für die künstlerischen Gestaltungen unserer Künstler. Mit dem Aufgreifen von unvereinbaren Begriffen wie Analog und Digital, Museum versus Straße und Mann gegen Frau stellen wir das Thema ‚Duality‘ in den Fokus unserer Betrachtung“, erklärt Initiator Dr. Jakob Kattner.

Alle Infos unter: www.callelibre.at

Was: Calle Libre Street Art Festival
Wann: 3. bis 10. August
Wo: verschiedene Standorte in Wien

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr