MQ Vienna Fashionweek

Label Chirimoya sorgt für modische „Invasion“

Ab 9. September zeigt sich Wien wieder von seiner anziehendsten Seite: Zum bereits 11. Mal findet im Fashionzelt vor dem MuseumsQuartier die renommierte „MQ VIENNA FASHIONWEEK.19“ statt. City4U stellt vorab einige Designer vor! Heute: Chirimoya Fashion

Minimalistische, funktionelle Kleidung trifft auf farbenfrohe Elemente der traditionellen Handwerkskunst Südamerikas. Ein klares Designstatement mit nachhaltiger Orientierung, ein Style für alle, die sich mühelos in der Welt der Mode und auch um den ganzen Globus bewegen. Motive, Accessoires und Stoffe spiegeln die Eigenschaften einer mutigen und leidenschaftlichen Persönlichkeit wider. Mode, die Abenteuersinn, Experimentierfreudigkeit und Kühnheit zum Ausdruck bringt - das ist Chirimoya.

„Es kann nur eine gute, diverse und farbenfrohe Zukunft geben, wenn wir uns darauf besinnen, was bereits geschaffen wurde und wie. Wir integrieren Folklore in zeitgemäßes Design, arbeiten mit lokalen Künstlern, Nähern und Designern zusammen und schaffen damit eine Synergie, die für Kunde und Hersteller gleichermaßen funktioniert. Nachhaltigkeit betrifft nicht nur den vernünftigen Umgang mit unseren Ressourcen, sie betrifft auch unser Erbe, unsere Werte“, so Chirimoya-Mastermind John Bocanegra.

Der kolumbianische Designer, geboren in Sogamoso und aufgewachsen in Ibagué und Wien, lernte und perfektionierte sein Handwerk in ÖsterreichInspiriert von der pulsierenden Kunstszene und dem Wunsch, den Gemeinden seiner Vorfahren etwas zurückzugeben, beschloss Bocanegra sein Label 2017 in Kolumbien zu gründen. Und kehrte dorthin zurück. Heute entwirft und arbeitet er in seinem offenen Atelier „El Cubo de Chirimoya“ in Ibagué.

Eine Invasion auf der Vienna Fashion Week: „Invasion“ von John Bocanegra

2019 wird die neue Kollektion „Invasion“ nach einer dreijährigen Selbst-Entdeckungsreise, wie es der Designer umschreibt, auf der Vienna Fashion Week präsentiert. Die Analogie zur Eroberung Lateinamerikas präsentiert sich metaphorisch, konzeptionell und opulent, inspiriert vom großen Culture Clash, der Konfrontation der indigenen Bevölkerung durch das Spanische Reich. Im Mittelpunkt stehen dabei die lateinamerikanischen, prä-hispanischen Kulturen, in besondere das Volk der Kogi, auch Kággaba oder „Hüter der Erde“ genannt, aus dem Norden Kolumbiens. Sie leben auch heute noch im völligen Einklang mit ihrer Umwelt. setzt zusätzlich auf den Ausbau der Strukturen des Sortiments von sportlich bis klassisch: Dazu gehört eine ready to wear -Kollektion von 18 Outfits mit einigen Prêt-à-porter-Stücken, die vom Geist der österreichischen Kunst, der Aera Klimt und dem Wiener Opernball inspiriert sind. „So wie meine erste Heimat einst erobert wurde, möchte ich nun meine österreichische Heimat mit meiner Mode und altruistischen Werten erobern“, meint der Designer dazu mit einem Augenzwinkern.

Die CHIRI-SHIRTS und die Mission des „El Cubo Kids Mentoring Programme“

Klare Formen, starke Farben und ein herrlich-leichtes Gefühl auf der Haut - als würde eine frische Brise sie streicheln. Ein Herzstück von Chirimoya sind die nachhaltig produzierten CHIRI-SHIRTS. In Zusammenarbeit mit dem bekannten Illustrator Jorge Tukan aus Bogota, Kolumbien entworfen und aus feinster, von Hand geernteter Pima Baumwolle aus Peru gefertigt, punkten sie mit zeitlosem Design und hauchzartem Tragegefühl. Das erste Shooting in Wien setzt Persönlichkeiten, die voll im Leben stehen und fest in ihren Communities verankert sind, in Szene. Das wichtigste Asset: das CHIRI-Shirt.

Chirimoya wird „INVASiON“ am Dienstag, den 10. September um 20.00 Uhr auf der MQ VIENNA FASHIONWEEK.19 zeigen.

Was: MQ VIENNA FASHION WEEK.19 presented by ŠKODA
Wann: 9. - 15. September 2019
Wo: Fashionzelt vor dem MQ - 7., Museumsplatz 1

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr