Nach Ende in Wien

Das sind die besten Alternativen zu Uber

Der Fahrdienst Uber hat am Donnerstag alle Dienste in Österreich eingestellt. Grund dafür war eine Gerichtsentscheidung, wonach Uber hierzulande eine Niederlassung sowie Gewerbeberechtigung benötigt, um weiter seine Services anbieten zu dürfen. Die beliebte App verspricht aber, bald wieder zurückkommen. Um die Zeit zu überbrücken, hat City4U vier günstige Alternativen zum Fahrtendienst herausgesucht.

Uber ist schon seit längerer Zeit nicht die einzige App, die ein Angebot dieser Art offeriert. Hier sind vier ähnliche Apps, die die Mobilität in der Stadt erleichtern:

#Holmi
Holmi - ein Start-up aus Vorarlberg - bietet seinen Fahrtendienst seit März diesen Jahres in Wien, Feldkirch, Bregenz und Dornbirn an. Die Vorgehensweise ist gleichzusetzen mit Uber. Man ladet die App runter, gibt ein, wo man hinfahren möchte und ein Fixpreis wird angezeigt. Die Bezahlung erfolgt mittels App via Kreditkarte oder klassisch per Bargeld direkt an den Fahrer. Zudem kann man zwischen einem modernen Fahrzeug, Luxusklasse, oder XL-Wagen entscheiden. Neu: Man kann auch ein Taxi, welches dann mit Taxameter fährt, ordern.

#Bolt
Bolt - ehemals Taxify - ist bereits seit 2013 auf dem Markt. Auch hier bestellt man den Fahrer mittels App und keinen seinen Weg verfolgen. Bezahlt wird ebenso mittels Kreditkarte in der App oder mit Bargeld. Nach der Fahrt hat man die Möglichkeit, seinen Fahrer zu bewerten. Ebenso kann man zwischen verschiedenen Wagen wählen und erfährt den Preis ebenfalls im Voraus.

#Car:Go
Car:Go ist ein junges Unternehmen, welches in Serbien gegründet wurde und auch in Wien und Zürich operiert. Die Zusammenarbeit erfolgt mit lizenzierten Mietwagenunternehmen. Auch hier bestellt man einfach per App, der Fahrtpreis wird bereits bei der Bestellung angezeigt und bietet so Kostentransparenz. Bezahlt wird mit Kreditkarte.

#FreeNow
FreeNow - ehemals MyTaxi - die erste Taxi-App Europas ist bereits in 100 Städten weltweit vertreten. Hier werden Taxis via App bestellt. Gefahren wird jedoch mit Taxameter, ausschließlich von registrierten Fahrern. Der Preis basiert auf dem lokalen Taxitarif, bezahlen kann man in bar oder mittels App. 

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr