Teller zeigt an:

So viel darf man essen, damit Skinny Jeans passt

Eine amerikanische Kaufhauskette hat zwei Teller in ihrem Sortiment, die auf Twitter zu einem Shitstorm wegen Bodyshaming geführt haben. Der Aufdruck, um den es geht, stellt sich wie folgt dar: „Skinny Jeans“ im kleinsten, „Favorite Jeans“ im mittleren und „Mom Jeans“ im großen Kreis. Damit suggeriere der Teller, dass alle Frauen in Skinny Jeans dünn sind und fast nichts essen, während Mom-Jeans-Träger dick und Vielfraße sind. Ein blöder Witz oder Bodyshaming?

Als eine Twitter-Userin in den USA durch eine Filiale der Kette Macys ging, traute sie ihren Augen nicht, als sie die Teller erblickte. Der Aufdruck suggeriert in ihren Augen eindeutig, „Skinny Jeans - Favorite Jeans - Mom Jeans“ - in Anspielung darauf, wie viel man essen darf, um danach noch in die richtige Hose zu passen. Die zweite Version schlägt mit „Foodie - Food Coma“ in die gleiche Richtung ein.

Die Amerikanerin postete ein Foto von den Tellern auf Twitter. Ihr Posting wurde 50.000 Mal geliked und auch Macys hat davon Wind bekommen. Da die meisten User kein Verständnis für diese Aufdrucke hatten - mit der Begründung sie würde Magersucht fördern und für Bodyshaming stehen -, kündigte die Kaufhauskette an, die Teller aus ihrem Sortiment zu nehmen.

Doch nicht alle sind davon begeistert. Viele Männer und Frauen sind der Meinung, dass es nur ein Teller wäre und wem er nicht gefallen würde, der müsse ihn ja nicht kaufen.

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt anmelden und City4U-News kostenlos abonnieren!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr