Zwei Tage lang

Wiener Prater wird erneut zum Party-Hotspot

Eine sensationelle Kulisse, viele Attraktionen und Entertainment der Extraklasse: Das Prater-Festival geht am 19. und 20. Juli in die nächste Runde. Mitten im Prater wird, direkt zwischen den Attraktionen und Fahrgeschäften, zwei Tage lang gefeiert. 

Gestartet wird das fulminante Programm am Freitag um 18 Uhr mit einem ausgewählten DJ-Line-up auf der Bühne am neuen Calafatiplatz. DJ Mastercash, DJ Cream-T, DJ Mosaken und Sam the Kid sind mit von der Partie. Ab 1 Uhr geht es im Prater Dome (2., Riesenradplatz 7) und der Pratersauna (2., Waldsteingartenstraße 135) bis spät in die Nacht weiter.

Der Samstag beginnt um 14 Uhr mit einem Familienprogramm. Ab 18 Uhr fällt der Startschuss für die Party auf der Bühne am Calafatiplatz. Bis 1 Uhr können Festivalliebhaber ausgiebig feiern und das besondere Erlebnis inmitten der Fahrgeschäfte genießen. Im Line-up mit dabei: Shany, Tyo, Sergio Veros und Sigi Di Collini. Wie vortags wird es ab 1 Uhr Aftershow-Partys im Prater Dome geben, sowie auch im VIEiPEE (2., Waldsteingartenstraße 135).

Ein Highlight für alle Besucherinnen und Besucher, für Jung und Alt, ist zudem am Samstagabend das große Feuerwerk.

„Die erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre zeigen uns, dass wir mit dem Prater Festival auf dem richtigen Weg sind. Daher verwandeln wir den Prater auch heuer für zwei Tage in ein Festival, das seinesgleichen sucht: mit einzigartigem Sound und unvergleichlicher Stimmung mitten im Prater, zwischen den Fahrgeschäften“, so Stefan Sittler-Koidl, Präsident des Praterverbands, voller Vorfreude.

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr