#Manspreading

Diskussion im Netz: Dürfen Männer Beine spreizen?

Es gibt den Klimawandel, die Hitzewelle, gefährdete Tierarten und viele andere grauenhafte Umstände auf dieser Welt. Doch worüber wird auf dem deutschsprachigen Twitter gerade am meisten diskutiert? Ob Männer im öffentlichen Raum ihre Beine spreizen dürfen. „Manspreading“ also. Die Meinungen gehen da mindestens so weit auseinander, wie die Beine der Herren der Schöpfung.

Ist es anatomisch nötig, dass Männer mit gepreizten Beinen dasitzen oder machen sie es, um unbewusst ihr bestes Stück zu präsentieren und den Frauen den Lebensraum in zum Beispiel der U-Bahn wegzunehmen. Verhalten sie sich, wie die Natur es vorgesehen hat oder leben sie ihren inneren Macho aus? Fragen über Fragen, die sich zu einem handfesten Streit auf Twitter entwickelt haben. Grund dafür war ein Foto, das eine Userin gepostet hat und darauf ist zu sehen, wie zwei Männer mit gespreizten Beinen sitzen, zwei Frauen sitzen gegenüber mit nicht gespreizten Beinen.

Und schon ist der Sturm der Worte ausgebrochen. Die Frauen sollen sich nicht so anstellen, sagen die Männer. Die Männer sollen den Frauen nicht sagen, wie sie sich zu fühlen haben, wenn ein Mann so sitzt, sagen die Frauen. Einigung? Keine in Sicht. So wird das leidige Thema #Manspreading uns sicher noch lange begleiten. In New York und Madrid gibt es in der U-Bahn mittlerweile Schilder, die darauf aufmerksam machen, das Spreading zu unterlassen.

Kann man von Männern verlangen, dass sie ihre Beine zusammenziehen, damit andere Menschen genauso viel Platz haben? Ja. Kann man von Frauen verlangen, es zu akzeptieren, wenn Männer so dasitzen, wenn genügend Platz ist? Ja. Jeder soll schließlich sitzen, wie er will, solange er eine andere Person dabei nicht einschränkt.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr