Hitzewelle

An diesen Orten kann man sich in Wien abkühlen

Die Hitzewelle hat uns voll im Griff. Die U-Bahn und Straßenbahn ist kaum zu ertragen, jedes schattige Plätzchen auf der Straße wird umkämpft und nachts kann man nicht schlafen, weil man so schwitzt (Tropennächte!). Sommer und Sonne ist ja schön und gut, aber in Wien manchmal wirklich unerträglich - es sei denn, man geht vom klimatisierten Büro zum klimatisierten Auto um ins kühle Haus mit Garten zu fahren. Doch so ist der Sommer in Wien für die meisten keineswegs, also müssen kühle Orte her. City4U weiß, wo sie in der Hauptstadt zu finden sind.

Angeblich ist ja bereits fast jeder Waggon der U6 klimatisiert. Wer jedoch auch das Pech hat, gerade immer in einer der „wenigen“ nicht klimatisierten zu landen - hier die Tipps, wo man sich wirklich etwas abkühlen kann:

#Sommer-Eislaufen in der Stadthalle
Eislaufen, wenn es draußen mehr als 30 Grad Celsius hat? In Wien ist das möglich. Jeden Samstag von 20 bis 22.45 Uhr öffnet die Eishalle der Stadthalle ihre Pforten. Hier kann man nicht nur auf den Kufen seine Runden schwingen, sondern die Kälte (im Gegensatz zum Winter) so richtig genießen.
Wo: 15., Vogelweidepark

#Cooling Center in der SCN
Ein Cooling Center ist ein klimatisierter, ruhiger Raum, in dem sich Personen für ein paar Stunden vom Hitzestress erholen können. Zusätzlich zur kühlen Luft gibt es dort Versorgung mit Wasser, damit der körpereigene Wasservorrat wieder aufgefüllt wird. In den USA gehören Cooling Centers zum Stadtbild. Seit 14. Juni gibt es das erste nun auch in Wien. In der Shopping City Nord im 21. Bezirk ist es kostenlos zugänglich.
Wo: 21., Ignaz-Köck-Straße 1

#Ab in die Kirche
Die Kirche ist vielleicht nicht für jedermann das ganze Jahr über das Richtige. Schließlich sind nicht alle Wiener auch gläubig. Jene die es sind, haben bei der Hitze aber Glück, denn: In der Kirche ist es meistens viel kühler als draußen. Das Ambiente ist kunstvoll, imposant und ruhig und man kann so viel Zeit drin verbringen, wie man möchte. Wen es in den Stephansdom zieht, der sollte auch die Katakomben besuchen.
Wo: 1., Stephansplatz

#Raus in die Natur
Je mehr man aus der Stadt raus kommt, je grüner es wird, desto kühler wird es auch. Zum Glück ist Wien einer der Großstäde mit den meisten Gründflächen - die Hälfte der Metropole ist nämlich Wald, Park und Wiese. Also: Decke einpacken, genügend zu Trinken mitnehmen und ab in die Natur. Wie wäre es mit dem Wienerwald, dem Heustadlwasser in der Praterallee, dem Wasserpark in Floridsdorf oder der Lobau?
Wo: mehrere Orte in Wien

#Wasser, Wasser, Wasser
Im Wasser ist es natürlich angenehmer bei 35 Grad Celsius als in der U-Bahn. An freien Tagen oder wenn es die Zeit erlaubt, sollte man sich also unbedingt in ein Freibad oder ein naturbelassenes Gewässer begeben und am besten erst wieder aus dem Wasser herauskommen, wenn die Sonne nicht mehr scheint. City4U hat die coolsten Freibäder der Stadt bereits entdeckt. Ebenfalls einen Besuch wert, ist der riesige Wasserspielplatz im 10. Bezirk. Dort wird man garantiert erfrischt. Der Spaß beginnt täglich um 9 Uhr, der Eintritt ist frei. Auch auf der anderen Seite von Wien, nämlich im 22. Bezirk ist für coolen Aqua-Fun gesorgt: Beim 5000 Quadratmeter großen Wasserspielplatz auf der Donauinsel können sich ruhig auch mal die Erwachsenen abkühlen.
Wo: verschiedene Orte

#Kanaltour
Unter der Erde ist es ebenfalls kühler, als auf den heißen Betonstraßen der Stadt. Zum Glück kann in Wien jeder den Kanal besuchen. Bei der Dritte-Mann-Tour erkundet man nicht nur die unterirdische Welt, sondern lernt Wien auch von einer ganz anderen Seite kennen. Der Name kommt übrigens nicht von ungefähr, schließlich wurde der Klassiker „Der dritte Mann“ hier gedreht - und davon erfährt man auch einiges.
Wo: 1., Karlsplatz-Girardipark

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr