„Sandgeflüster“

Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste

Die Wiener Sängerin Samira Dadashi veröffentlichte kürzlich ihre neue Single „Sandgeflüster“. In der Pop-Nummer mit orientalischen Einflüssen verarbeitet sie den Verlust ihres geliebten Vaters und beschreibt die nach wie vor spürbare Nähe. Das dazugehörige Musikvideo wurde in der marokkanischen Wüste inmitten von Nomaden gedreht und lädt zum Tagträumen ein. City4U berichtet:

# Sängerin verarbeitet Tod ihres Vaters
In der Single „Sandgeflüster“ dreht sich alles um einen geliebten, jedoch verlorenen, Menschen. Obwohl die Person nicht mehr hier ist, erscheint sie in unseren Träumen und begleitet uns durch unseren Tag. Die spürbare Nähe, die volle Stimme und das klare Erscheinungsbild - es fühlt sich zum Verwechseln echt an. „Seh‘ dich wie eine Blinde, Sekundenblicke in denen du mir erscheinst. Ich kann dich spüren, du bist da. Ich könnte schwören, du bist hier, neben mir.“ Zwischen den Zeilen steckt ein bewegender Grund: Der Tod ihres Vaters. In dem Sandgeflüster hört Samira die Stimme ihres Vaters und fühlt sich ihm so ganz besonders nahe. Produziert wurde die Single von Alex Stan.

# Videodreh in Marokko

Das Musikvideo zur Single „Sandgeflüster“ wurde in der marokkanischen Wüste gedreht. Vier Tage lang verbrachte Samira Dadashi und ihr Produktionsteam bei den Nomaden in den Sanddünen Marokkos. „Es war ein unglaublich schönes Erlebnis! Der Himmel war nachts immer voller Sterne und in der Früh fiel der erste Blick auf die Sanddünen - ein unglaublicher Moment“, so Samira Dadashi über die Tage in der Wüste. Außerdem wurden vereinzelte Szenen in einem berühmten Filmstudio in Marokko gedreht. Eine Location, die womöglich an Ausschnitte von „Game of Thrones“, „Die Mumie“ oder „Asterix und Obelix: Mission Kleopatra“ erinnert. Für die Videoproduktion ist niemand geringerer als Shaho Casado - unter anderem für die Musikvideos von Raf Camora bekannt - verantwortlich.

# 2019: Drei Singles - drei Länder

Das Jahr 2019 bringt viel Neues bei Samira Dadashi. Nach der Veröffentlichung von „Sandgeflüster“ arbeitet die Sängerin mit persischen Wurzeln schon am Release zweier weiterer Singles. Während sie das Publikum bei „Sandgeflüster“ mit nach Marokko nimmt, geht es bei den beiden kommenden Musikvideos in zwei weitere Länder. Obwohl die Destinationen vorerst noch geheim bleiben, kann bereits vorab verraten werden: Es geht wieder einmal um die Welt. Die jeweiligen Drehorte könnten kaum unterschiedlicher sein. Beide Singles sowie die dazugehörigen Musikvideos werden noch 2019 veröffentlicht.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr