Völlig entstellt

Frau warnt vor Beauty-Injektionen am Schwarzmarkt

Die Transgender-Frau Rajee Narinesingh aus Amerika sorgt mit einem Video auf Facebook seit geraumer Zeit für Aufsehen. Darin warnt sie vor dem Schwarzmarkt der Beauty-„Docs“, die Injektionen verteilen, welche fatale Folgen haben. Sie wollte sich eigentlich ihren Traum erfüllen und dem Aussehen einer Frau näher kommen - denn Rajee wurde als Mann geboren - doch dies ging nach hinten los. Nun möchte sie andere davor bewahren. City4U zeigt euch den Clip:

# „Pumping“ war ihr Verhängnis

Die amerikanische Transgender-Frau ist bereits für ihre Misäre bekannt, in die sie ein „Fake-Doktor“ hineinzog. Ein langer, schwieriger Weg und viele Eingriffe waren notwendig, um die toxischen Stoffe aus ihren Wangen zu holen, die sich bereits verhärtet hatten. An ihrem Beispiel wird untermauert: Beauty-Injektionen auf dem Schwarzmarkt können böse enden. „In unserer Community nennen wir es ‘Pumping‘“, erzählt sie in dem warndenden Video auf Facebook. Rajee wollte lediglich hübscher aussehen, doch war das Ergebnis der reinste Horror. Harte Knubbel in den Wangen und solch angeschwollene Lippen, dass man nicht einmal mehr ihre Zähne sah.

# Viele Eingriffe notwendig

Die Transgender-Frau lebte zehn Jahre mit den Folgen der Beauty-Injektionen, bis sie zu einem Arzt kam, der ihr helfen konnte: „Ich habe mich wie ein Monster gefühlt“. Ein wochenlanger, endloser Leidensweg folgte auf die Jahre der Entstellung, bevor man Ergebnisse sah. Laser-Behandlungen und aufweichende Injektionen halfen Rajee. „Zwischen den Eingriffen war manchmal nur eine Woche Pause“, berichtet Rajee im Video. Doch jetzt kann sie wieder lachen und präsentiert sich mit mehr Selbstbewusstsein als je zuvor. Sie möchte andere nun vor dem Beauty-Schwarzmarkt warnen - denn das kann das Leben ruinieren. „Macht das nicht, man kann sogar davon sterben oder völlig entstellt sein, so wie ich“, betont sie im Clip. Die Folgen der Injektionen, die sie entstellten, werden wohl nie gänzlich verschwinden, doch Rajee versucht, das Beste daraus zu machen.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr