Citywave

SCS wird zum Hotspot der weltbesten Riversurfer

Am 15. und 16. Juni wird die Shopping City Süd bei Wien zum Hotspot der weltbesten Riversurfer. Beim zweiten Stopp der Citywave pro World Tour messen sich am Wochenende über 60 Profisurfer aus fünf Nationen auf der Multiplex Citywave. Mit spektakulären und zum Teil auch riskanten Manövern zeigt die internationale Surf-Elite an insgesamt zwei Tagen eindrucksvoll, was auf der stehenden, künstlichen Welle alles möglich ist. Der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Citywave ist eine stehende, künstliche Deep-Water Welle, auf der es möglich ist, mit echten Surfbrettern zu surfen. Entwickelt wurde sie von Rainer und Susi Klimaschewski, zwei Ingenieuren aus München. Mittlerweile ist das Surfsystem in zahlreichen Städten weltweit in Betrieb. Im Rahmen des Contests wird es nun auch bei Wien zu sehen sein. Das Sport-Event beginnt am Samstag um elf Uhr mit den Vorrunden, die Finals werden am Sonntag zwischen 09 und 15 Uhr ausgetragen. Am Samstagabend steigt außerdem ab 19 Uhr die World Tour Riders Party, auf der die Zuschauer gemeinsam mit den Surf-Stars zu DJ Sound by Radio Superfly feiern. Für gute Unterhaltung ist also auch für jene gesorgt, die selbst nicht aufs Brett steigen.

Nach ihren Siegen in Israel gelten übrigens Rosina Neuerer aus Rosenheim und Lenny Weinhold aus München als Top-Favoriten. Aber auch die Wiener Lokalmatadorin Johanna Lackner wird nach ihrem zweiten Platz beim Tourauftakt in Hadera wieder eine heiße Kandidatin auf den Sieg sein. Immerhin kämpfen die Teilnehmer um 10.000 Euro Preisgeld und wichtige Ranglistenpunkte für das große Finale 2020 in Tokio.

Alle Interessierten, die in Wien nicht vor Ort dabei sein können, haben die Möglichkeit, den Wettkampf via Livestream auf Facebook zu verfolgen.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr