13.06.2019 11:07

Auch Freundin dabei

Alaba nimmt Pastor mit in den Mykonos-Urlaub

Am Montag gewann Österreichs Nationalteam das Qualimatch in Nordmazedonien ohne den verletzten David Alaba klar mit 4:1, am Dienstag flog der ÖFB-Star in den wohlverdienten Sommer-Urlaub. Mit dem Privat-Jet düste unser Bayern-Star auf die griechische Traum-Insel Mykonos - und das mit Gottes Segen. Denn Alaba nahm laut Informationen der deutschen Bild-Zeitung neben seiner Freundin Shalimar und einigen Freunden auch seinen Pastor mit in den Urlaub.

Jan Kohler ist Pastor der Hillsong Church in München - und schon lange Lebensbegleiter von David Alaba. Der Wiener ist praktizierender Christ, betet täglich und studiert sogar Verse (siehe Video oben) mit einem Begleitbuch namens „Our daily bread“ - also „Unser tägliches Brot“. „Bei Spielunterbrechungen und kurzen Pausen spreche ich mit Gott und mache mir immer wieder bewusst, dass er für mich da ist und mir Kraft und Intuition schenkt“, verrät der ÖFB-Star. 

Kohler unterstützt Alaba in dessen Glauben. Der Pastor einer Freikirche gilt als lockerer Prediger. „Er ist ein Leiter, der in seiner ermutigenden und freudigen Art die Menschen um ihn herum feiert und seine größte Freude ist es, zu sehen, wie Menschen im Leben nach vorn gehen und das Leben mit Jesus in der ganzen Fülle umgreifen“, heißt es auf seiner Webseite.

Schon bei Alabas Silvester-Feier in Kitzbühel war Kohler dabei. Nun nahm der Bayern-Star den Prediger sogar in den Griechenland-Urlaub mit. Vielleicht gar für eine Hochzeit? Immerhin ist auch Freundin Shalimar und einige Freunde dabei. Fest steht: Alaba feiert am 24. Juni seinen 26. Geburtstag und Trainingsstart bei den Bayern ist erst am 8. Juli.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter