12.06.2019 14:30

Herrlich bissig

„The Dead Don‘t Die“: Zombie-Wahnsinn in der Pampa

„A Real Nice Place“ prangt auf dem Ortseingangsschild von Centerville. Dennoch häufen sich hier die Todesfälle - und die Polizei (Bill Murray, Adam Driver, Chloë Sevigny) scheint damit eindeutig überfordert. Dass die auf mysteriöse Weise dezimierte Bevölkerungszahl ständig korrigiert werden muss, hat seinen Grund, kehren doch die Toten wieder zurück - und sie gieren nach cooler Fashion, WLAN und Kaffee.

Jim Jarmuschs hochkarätig besetzte Zombiefarce ist Hommage an das Genre der Untoten, und er ließ sich dafür von George A. Romeros „Die Nacht der lebenden Toten“ inspirieren.

Wie hier ein Topensemble die Ironie in schrägen Momente turmhoch schraubt - Tilda Swinton als Bestatterin mit Samuraischwert ist allein schon das Kinoticket wert - ist höchst unterhaltsam. Eine herrlich lakonisch-bissige Auferstehungsorgie, garniert mit gepfefferten Seitenhieben in Richtung Trump-Ära.

Kinostart von „The Dead Don‘t Die“: 13. Juni.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter