In Zwangsjacke

Bei EuroPride: Aufstand gegen Zensur auf Facebook

Die Schwelle Wien, Wiens erster sex-positiver Raum, setzte bei der EuroPride 2019 ein sichtbares Zeichen für Respekt, Toleranz, Akzeptanz, Vielfalt und persönliche Freiheit. Mit einer Kunst-Aktion zu beginn der Regenbogenparade wurde hier für Aufsehen gesorgt. Grund dafür ist die Blockierung von „Sexolution-The Sexpositive Festival“ auf Facebook, vorgenommen von den Facebook-Administratoren. Auch in New York wurde bereits demonstriert, City4U berichtete

# Sex-Positive versus Facebook-Zensur
Basierend auf der ausufernd interpretierten US Amerikanischen FOSTA-SESTA Gesetzgebung bannen automatisierte Bots auch auf Facebook jegliche Form der Nacktheit in Bereichen wie Kunst, Bildung, Tantra oder Sport, die „Krone“ berichtete.  „Eine Unterscheidung zwischen Nacktheit und Pornographie wird nicht mehr vorgenommen - es wird einfach alles was Nacktheit umfasst zensuriert. Somit wird die persönliche Meinungs- und Kunstfreiheit massiv eingeschränkt und Vereinen, Personen oder Unternehmungen wird die offene Kommunikation über sexuelle oder erotische Inhalte in sozialen Medien verwehrt“, so Reinhard von der Schwelle Wien

# Kunst-Aktion als Demonstration auf der Parade

Nachdem die „sexolution“-Facebookseite aufgrund dieser Maßnahme - es handle sich um pornographische Inhalte - von Facebook offline genommen wurde, startete die Schwelle Wien auf der Regenbogenparade eine Kunst-Aktion, die für Aufmerksamkeit sorgte. Eine Person in Zwangsjacke mit Sexolution Logo und verklebtem Mund und zwei weitere Menschen in Anzügen mit den Schildern „Facebook-terms of service“ und „SESTA - FOSTA“ boten einen unvergesslichen Anblick beim Start des Trucks der Schwelle Wien. Damit sollte auf die Zensur von Inhalten hingewiesen werden, die jegliche Sexualität enthalten - doch diese Zensur sei nicht immer richtig. City4U war live dabei und hat einige Bilder für euch:  

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr