10.06.2019 19:29

Trotz Vertrags

NBA-Star Tony Parker beendet seine Karriere

Der französische Basketballer Tony Parker hat seinen Rücktritt erklärt. Der 37-Jährige spielte in der vergangenen Saison in der NBA bei den Charlotte Hornets, bei denen er auch noch einen Vertrag für die kommende Saison besaß. Die Hornets verpassten im abgelaufenen Spieljahr die Play-offs knapp.

Er habe zwar 20 Saisonen spielen wollen und könnte immer noch spielen, sagte Parker. „Am Ende des Tages hatte ich das Gefühl, wenn ich nicht mehr Tony Parker sein kann und um Meisterschaften spielen kann, will ich keinen Basketball mehr spielen.“ Hinter seine Karriere zog er zufrieden einen Schlussstrich: „In meinen wildesten Träumen hätte ich niemals gedacht, dass ich all diese unglaublichen Momente in der NBA und mit der französischen Nationalmannschaft erleben würde“, schrieb Parker auf Twitter.

Parker gilt als bester Basketballer Frankreichs. Der Guard gewann mit dem aktuellen Jakob-Pöltl-Club San Antonio Spurs, bei denen er von 2001 bis 2018 spielte, vier NBA-Titel - 2003, 2005, 2007 und 2014. 2007 wurde er - als erster Europäer - zum wertvollsten Spieler der Finalserie gewählt, sechsmal gehörte er dem All-Star-Team der NBA an.

Parker bestritt insgesamt 1.377 NBA-Spiele, mit der französischen Nationalmannschaft holte er 2013 den EM-Titel. Er kam auch neben dem Parkett aufgrund der knapp vierjährigen Ehe mit der Schauspielerin Eva Longoria in die Schlagzeilen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter