10.06.2019 16:00

Obwohl ein Zug kam

Mopedlenker flüchtete über Gleise vor der Polizei

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich am Samstag ein einheimischer Mopedlenker in Gries im Pinzgau.

Der 23-Jährige war zwei Polizisten, die Streife fuhren, aufgefallen, weil er keinen Helm trug und am Moped keine Kennzeichen montiert waren. Mit Blaulich und Folgetonhirn verfolgten die Beamten den Mann, dieser flüchtete aber. Bei einem Bahnübergang warf er das Zweirad zur Seite und kletterte unter dem geschlossenen Schranken durch, obwohl ein Zug herannahte. Der 23-Jährige versteckte sich schließlich beim örtlichen Fußballplatz. Dort griffen ihn die Polizisten auf. Er wurde wegen diverser Übertretungen angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter