10.06.2019 18:24

Unglück bei Wanderung

Dreieinhalb Stunden in einer Felsspalte gefangen

Ein 28-Jähriger aus Werfen ist am Sonntagvormittag in den Kallbrunner Alpen im Gemeindegebiet von Weißbach bei Lofer in eine sechs bis sieben Meter tiefe Felsspalte gestürzt und dabei schwer verletzt worden.

Der Mann war alleine unterwegs, als er auf einer Seehöhe von ungefähr 1.750 Metern zwischen dem Kühkranz und dem Hochkranz auf einer Schneerinne einbrach und in den Spalt stürzte.Wanderer hörten um 13.00 Uhr seine Hilferufe. Sie gingen zu dem Loch im Schnee und sahen den Schwerverletzten in der Tiefe liegen. Die Bergrettung Lofer und ein Rettungshubschrauber holten den 28-Jährigen heraus. Er wurde mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter