07.06.2019 07:26

Starek und Pumm

Vor 50 Jahren: Wiener schreiben Bayern-Geschichte

Am 7. Juni 1969, heute vor 50 Jahren, holte der FC Bayern den ersten Meistertitel in der deutschen Bundesliga-Ära. Eine Woche später wird der erste Double-Gewinn und damit der Start in ein glorreiches Zeitalter ist perfekt gemacht. Mittendrin: zwei Wiener. August „Gustl“ Starek und Peter Pumm.

Anfang Mai wurde die 69er-Truppe beim Bayern-Heimspiel gegen Hannover 96 geehrt. Ganz große Namen zieren die legendäre Mannschaft: Müller, Beckenbauer, Maier, Schwarzbeck. Mit Gustl Starek und Peter Pumm waren auch zwei Österreicher maßgeblich an der Verlegung des bayerischen Meilensteins beteiligt.

„War auch so deppert“
Starek, 1967 Torschützenkönig bei Rapid, hatte schon zuvor Geschichte geschrieben: 1968 holte er mit Nürnberg den Meistertitel. Ein Jahr später dann der ganz große Wurf: Meister und Cup-Sieger mit dem großen FC Bayern. Von Verletzungen gebeutelt, ging es für „Gustl“ 1970 zurück zu Rapid. Als pflegeleichter Spieler ging Starek freilich nicht in die Geschichte ein. „Wenn ich einen jungen narrischen Spieler im Fernsehen sehe, möchte ich am liebsten reinkraxeln und dem eine runterhauen. Und dann denke ich mir: ‘Ich war ja früher auch so deppert‘“, sagt der heute 74-Jährige im aktuellen Bundesliga-Journal über seine Zeit als Aktiver. In der Meistersaison 1968/69 traf Starek viermal für Bayern.

  • August „Gustl“ Starek 2018 beim Ländermatch Österreich gegen Brasilien
    August „Gustl“ Starek 2018 beim Ländermatch Österreich gegen Brasilien

„Krone“-Fußballer des Jahres
Der um zwei Jahre ältere Peter Pumm fand über den Simmeringer SC und Wacker Innsbruck den Weg zu den Bayern. Drei Jahre, von 1968 bis 1971, hielt es ihn dort, ehe es für ihn zurück nach Österreich zu Donawitzer SV Alpine ging. Gleich im ersten Jahr der Rückkehr nach Österreich gewann er die prestigeträchtige Wahl zum „Krone“-Fußballer des Jahres. Damals ein Novum, weil zuvor ausschließlich Spieler von Rapid und Austria den Titel geholt hatten.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter