Natur pur in Wien

Urban Gardening: Die schönsten Plätze der City

Für jene Menschen, die am Land wohnen, ist es selbstverständlich. Für die Großstädter mittlerweile aber auch: Gartenarbeit. Durch die zahlreichen Urban-Gardening-Projekte in Wien entstehen nicht nur neue Grünflächen, die helfen, die kommende Hitze im Sommer etwas erträglicher zu machen, sondern auch Gemeinschaftsgärten, in denen buntes Obst und Gemüse angebaut und geerntet wird. Wer jetzt auch Lust bekommen hat, Schaufel und Schere in die Hand zu nehmen - City4U weiß, wo die schönsten Urban Gardens in Wien zu finden sind.

Kein eigener Garten? Kein Balkon oder zu wenig Platz? Das kann, wenn man in Wien wohnt, leicht der Fall sein. Trotzdem muss man nicht auf Gartenarbeit und selbst geerntetes Obst und Gemüse verzichten. In den letzten Jahren sind nämlich zahlreiche Urban Gardens auf ungenutzten Flächen in Wien entstanden. Die meisten von ihnen sind als Gemeinschaftsprojekt angelegt und werden von mehreren Menschen genutzt. Wenn noch ein Beet oder ein Stückchen Wiese frei ist, kann man sich anschließen. Das ist auch eine bessere Idee, als selbst einen Garten anzulegen, da dies doch mit erheblichem Aufwand und auch einigen Kosten verbunden ist.

#Gemeinschaftsgarten Donaukanal
Beim Gemeinschaftsgarten direkt am Donaukanal ist jeder eingeladen mitzugarteln, solange noch ein Plätzchen frei ist. Dieser ist aber Mangelware, weswegen es bereits eine Warteliste gibt. Zur Zeit garteln hier etwa 30 Personen, einmal im Monat trifft man sich zu einem gemeinsamen Jour Fixe im Garten. Wer sich für ein Plätzchen an einem der schönsten Orte in der Stadt bewerben möchte, kann dies über die Homepage tun.

#Mintzgarten
Am Areal des Nordbahnhofs im zweiten Bezirk entstand 2013 der Mintzgarten. Benannt wurde er nach Fanny Mintz, die 1943 vom Nordbahnhof ins KZ Theresienstadt deportiert wurde und seither verschollen ist. Das Projekt soll, neben dem täglichen garteln, vor allem sozialen Zusammenhalt schaffen. Derzeit sind zwar alle Beete besetzt, bei Interesse kann man sich aber auch hier auf die Warteliste setzen lassen oder sich Tipps für den Aufbau eines eigenen Gemeinschaftsgarten holen.

#Salatpiraten
Im 7. Bezirk haben die Salatpiraten ihren Anker über Bord geworfen. Das Flagschiff ist der Gemeinschaftsgarten Kirchengasse 46 in Neubau. Der Verein möchte Landwirtschaft in die Innenstadtbezirke bringen und die Bewohner für das Konzept von „Urban Gardening“ begeistern. Die Salatpiraten freuen sich immer über neue Mitglieder.

#Grätzlgarten 9
Beim Narrenturm, am Gelände des Alten AKHs entstand der Grätzlgarten 9. Menschen verschiedenster Herkunft und sozialer Hintergründe sollen sich beim Garteln näher kommen, Natur erleben und zur Nahversorgung beitragen. Für die heurige Saison sind zwar alle Plätze vergeben, man kann sich aber bereits für nächstes Jahr anmelden.

#11er Garten - Gemeinschaftsgarten Simmering
Auch in Simmering lockt ein Gemeinschaftsgarten Naturliebhaber an. Im 11er Garten wird nicht nur zusammen geerntet, sondern auch gefeiert, gespielt und gegessen. Außerdem werden Schulen eingeladen und Projekte durchgeführt. Wer bei dieser bunten Truppe dabei sein möchte, kann sich auf die Warteliste setzen lassen.

Eine Liste mit weiteren Urban Gardening Plätzen in fast allen Bezirken findet man hier.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr