04.06.2019 10:21

ÖBB

Schienenerhaltungsarbeiten in kommenden Nächten

Für leistungsfähige und sichere Eisenbahnanlagen führen die ÖBB in den kommenden Nächten Gleisstopfarbeiten im Bereich der Weststrecke und der Tauernstrecke durch. Auf knapp 19 Kilometer Länge wird routinemäßig das Schotterbett für die optimale Stabilisierung der Gleise mit einer Spezialmaschine verdichtet.

Die Hauptarbeiten werden mit einer Spezialmaschine durchgeführt. Diese hebt das Gleis (Schienen und Schwellen) auf, verdichtet den Schotter darunter und planiert und profiliert den Gleisschotter. Im Anschluss wird das Gleis von der Maschine wieder millimetergenau vermessen aufgesetzt. Um einen möglichst raschen Bauablauf sicher zu stellen und um den Zugverkehr für die Fahrgäste untertags aufrecht zu erhalten, finden die Arbeiten in der Nacht statt, was auch zu Lärm führen kann.

Die Einsatzgebiete im Detail:
Elsbethen - Puch - Oberalm Nacht 4./5. Juni
Oberalm - Hallein Nächte 4./5. und 5./6. Juni
Golling im Bereich Obergäu Nacht 5./6. Juni
Bad Vigaun Nacht 5./6. Juni
Bahnhof Hallein Nacht 5./6. Juni
Taxham - Salzburg Hbf Nacht 9./10. Juni
Taxham - Liefering - Grenze n. Freilassing Nächte 8./9. bis 10./11. Juni

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter