03.06.2019 23:22

Extremer Rauch

Großeinsatz nach Brand im Keller

Die Halleiner Feuerwehr wurde am Montagabend um 19.31 Uhr alarmiert: In einem dreistöckigen Wohnhaus im Stadtteil Neualm brannte es im Keller. Darüber waren Familien mit Kindern in Gefahr.

„Als wir eingetroffen sind, war die Rauchentwicklung enorm“, sagt Feuerwehr-Einsatzleiter Josef Tschematschar. Das machte es zum einen schwierig, den eigentlichen Brandherd zu finden. Zum anderen musste das Stiegenhaus mit Ventilatoren rauchfrei gemacht werden, weil die Bewohner eingeschlossen waren.

Das Feuer war schnell gelöscht. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen in alle Richtungen. Weil drei Wohnblöcke über die Keller verbunden sind, drang der Rauch überall hin, wodurch der Schaden sehr groß ist. Im Einsatz waren 43 Floriani mit acht Fahrzeugen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter