Ein Jahr lang

Gegen Bezahlung: Um die Welt reisen und flirten

Um die Welt reisen, neue Leute kennenlernen und dafür bezahlt werden? Was wie eine Traumvorstellung von (fast) jedem Menschen klingt, kann tatsächlich Wirklichkeit werden. Die App Bumble sucht nämlich Personen, die genau das machen möchten: Reisen und Flirten gegen Bezahlung. City4U weiß, wie man sich für diesen Traumjob bewerben kann.

Ein Jahr lang um die Welt reisen, neue Leute kennenlernen, Freundschaften knüpfen, Berufskontakte knüpfen und vielleicht sogar die große Liebe finden - gratis und dafür auch noch bezahlt werden. Das ist das Job-Angebot der Dating-App Bumble. Die Firma sucht nämlich einen Global Connector Bee, der zwölf Monate lang Länder wie Kanada, Großbritannien, Australien und die USA besucht. Dabei soll der oder die Glückliche Blogs über das Reisen posten und sich über Videos und sozialen Medien mit der Bumble-Community austauschen.
Außerdem möchte das Unternehmen durch den Global Connector Bee Vor-Ort-Forschung betreiben, um die globale Dating-Kultur voranzutreiben. Das Angebot soll für zukünftige Communities und Generationen optimiert werden.

Wer sich für diesen traumhaften Job begeistert, hat noch bis 14. Juni Zeit, sich dafür zu bewerben. Einfach via Bumble-App. Wer weiß, vielleicht reist du schon bald durch die Welt und hebst dein Flirtpotenzial auf internationales Niveau.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr