03.06.2019 06:00

„Krone“-Umfrage zeigt:

Expertenregierung bereitet kaum Kopfzerbrechen

Eine Regierung wie jene, die am Montagvormittag angelobt wird, gab’s noch nie: Unter der Leitung einer parteifreien Spitzenrichterin führen Experten - wenn auch parteinahe - das Land für die kommenden Monate. Für eine Wahl kandidierten sie nicht, Programm haben sie keines - und auch sonst besteht ihre Aufgabe vor allem im Verwalten.

Ein Grund zur Sorge? Nicht wirklich, finden die Österreicher: Wie Unique Research für die „Krone“ erfragte, hat nur jeder Vierte Bauchweh wegen der Expertenregierung.

Am stärksten lehnen Blaue die Technokraten ab: Fast jeder zweite FPÖ-Wähler ist ob der neuen Minister besorgt. Dahinter folgen ÖVP-Wähler (28 Prozent) und SPÖ-Wähler (21 Prozent).

„Die Expertenregierung“, resümiert Studienautor Peter Hajek, „bereitet den Menschen keine wirkliche Sorge.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter