31.05.2019 11:42

Nach bitterem Debüt

Große Unterstützung für Rapid-Pechvogel Greiml

Rapid steht unmittelbar davor, den passenden Schlusspunkt hinter eine verkorkste Bundesliga-Saison zu setzen. Die Hütteldorfer verloren am Donnerstag vor eigenem Publikum das Play-off-Hinspiel gegen Sturm Graz mit 1:2 und benötigen nun im Retourmatch am Sonntag in der Steiermark einen Kraftakt, um doch noch einen Platz in der Europa-League-Qualifikation zu holen. Eine Hauptrolle bei beiden Gegentoren spielte Innenverteidiger Leo Greiml.

Der für den verletzten Mario Sonnleitner eingewechselte 17-jährige Debütant verursachte den Elfmeter zum 1:1 und bugsierte den Ball zum 1:2 ins eigene Tor. „Beim Elfer war es nicht nur sein Fehler, auch ich und vielleicht (Mert) Müldür sind schlecht gestanden. Und am Eigentor hatte er überhaupt keine Schuld“, betonte Murg. Zudem sei Torhüter Richard Strebinger vor dem Eigentor von Juan Dominguez gefoult worden, beteuerte Murg ebenso wie Kühbauer.

  • Didi Kühbauer
    Didi Kühbauer

„Mache mir um ihn keine Sorgen“
Auch der Coach verteidigte Greiml. „Ich hätte ihn nicht auf die Bank genommen, wenn ich nicht an ihn glauben würde. Ich mache mir um ihn keine Sorgen, er wird seinen Weg gehen.“ Am Sonntag wird Kühbauer aber in Abwesenheit des an einer Adduktorenverletzung laborierenden Sonnleitner im Abwehrzentrum auf Maximilian Hofmann setzen, der am Donnerstag noch wegen einer leichten Blessur gefehlt hatte.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter