31.05.2019 11:00

Im Innviertel:

Motorradfahrer schlitterte nach Sturz gegen Auto

Nach einem Sturz schlitterte ein Motorradfahrer in Eberschwang gegen ein Auto, kam verletzt ins Krankenhaus. In Wernstein stieß ein 84-jähriger Motorradfahrer mit einem 31-jährigen Biker zusammen.

Ein 32-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr am 30. Mai 2019 gegen 15.25 Uhr mit seinem Motorrad auf der B143 in Eberschwang in Richtung Ried im Innkreis. Im Bereich der Ortschaft Antiesen verlor er aus bisher unbekannter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Sturz.

Fataler Sturz
Der Lenker schlitterte mit dem Motorrad auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 58-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck.

Mit Notarzt ins Spital
Der 32-Jährige erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades, er wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

84-Jähriger stieß gegen 31-Jährigen
Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 30. Mai 2019 um 18.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der Steinbrunner Straße von Schardenberg kommend in Richtung Wernstein am Inn. Bei der Kreuzung mit der Schärdinger Landesstraße bog er nach links in diese ein und stieß dabei mit einem aus Richtung Schärding kommenden Motorrad, gelenkt von einem 31-jährigen deutschen Staatsangehörigen zusammen.

Beide Biker verletzt
Beide Fahrzeuglenker wurden beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt, von Notärzten aus Schärding und Passau erstversorgt und anschließend in die Krankenhäuser Schärding und Passau eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter