30.05.2019 14:51

Bittere 1:4-Pleite

Buhmann? Özil von Arsenal-Fans ausgepfiffen

Von den eigenen Fans ausgepfiffen, negative Kritiken überall in den Medien und nicht zuletzt: EL-Finale verloren. Der deutsche Ex-Nationalspieler Mesut Özil scheint auch die Gunst der Arsenal-Fans zu verlieren. Obwohl auch sie wissen: Abschreiben kann man die Nummer zehn von Arsenal nie.

Die Arsenal-Pleite wurde in England vor allem an einem Mann festgemacht: Mesut Özil. Wieder einmal war der 30-jährige Deutsche in einem Entscheidungsspiel fast unsichtbar. Der Unterschied zu Chelseas Spielmacher Eden Hazard war eklatant. Bei seiner Auswechslung 15 Minuten vor Schluss schlich Özil unter Buhrufen konsterniert vom Platz, mit Journalisten sprach er danach kein Wort. „Zu ihm fällt uns nichts mehr ein“, schrieb die englische Boulevardzeitung „The Sun“ am Donnerstag. „Als es ernst wurde, tauchte er ab“, ergänzte der „Daily Mirror“. Der berühmte Moderator Piers Morgan forderte seinen Verkauf „noch heute Nacht“.

Emery kündigte für den Sommer einige Abgänge an. „Vielleicht müssen einige Spieler gehen, um neue Wege zu beschreiten“, meinte der Baske. Man sei näher an die nationale Konkurrenz herangerückt. In der Premier League blieb im ersten Jahr unter dem Nachfolger von Langzeit-Coach Arsene Wenger dennoch nur Rang fünf. Emery: „Im Moment ist es noch nicht genug.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter