29.05.2019 22:32

Bei EL-Finale in Baku

UEFA blamiert sich mit künstlicher Stimmung

Die Auswahl von Baku als Austragungsort des Endspiels der Europa League wurde bereits vor der Partie heftig kritisiert. Dass schlechte Stimmung im Stadion aufkommt, wollte die UEFA vermeiden. Dafür wurde sogar künstlich für Stimmung gesorgt.

Wie ein Video der „Guardian“-Journalistin Amy Lawrence zeigt, werden die Ränge im Stadion von Baku mit künstlicher Stimmung beschallt.

Die UEFA konnte jedem Team aufgrund von Transportbeschränkungen nur maximal 6000 Tickets für ein Stadion mit einer Kapazität von weit über 60.000 zur Verfügung stellen. Ein riesengroßes Karten-Kontingent landete statt bei Chelsea und Arsenal bei irgendwelchen Sponsoren und neutralen Zuschauern.

Vor dem Anpfiff war zu sehen, dass einige Plätze leer blieben.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter