29.05.2019 23:46

Absolutes Highlight

Rekord! 14.500 feierten in Graz mit Rock-Trio Muse

Eine bombastische Show hat das britische Rock-Trio Muse am Mittwochabend in Graz abgeliefert. Mit 14.500 verkauften Tickets stellten die Herren um Frontmann Matthew Bellamy zudem einen neuen Besucherrekord in der Stadthalle auf. Hier die ersten Bilder vom Konzert.

Ordentlich eingeheizt haben die Musiker von Muse ihrem Grazer Publikum: Die Stadthalle war der erst dritte Stopp ihrer aktuellen Europa-Tournee - und der einzige in Österreich. Mit 23 Lkw voller Equipment war das Trio angereist und bot eine spektakuläre Show - Feuerwerfer und eine gigantische Alien-Figur inklusive. Vor allem aber hatten die britischen Rocker - Sänger Matthew Bellamy, Gitarrist Christopher Wolstenholme und Schlagzeuger Dominic Howard - all ihre hymnisch-hämmernden Hits im Gepäck.

Das lockte immerhin 14.500 Fans in die Steiermark - Besucherrekord in der Grazer Stadthalle. Dieser wurde übrigens auch deshalb möglich, weil die Stadthalle vor etwa einem halben Jahr ihre Kapazitätsgrenzen erhöhen konnte. Aber es braucht dann halt schon auch einen Act von Weltklasse, wie Muse, um diese erhöhten Kapazitäten zu füllen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter