29.05.2019 21:12

Auto rollte in Fluss

Geldtransporter trieb 300 Meter in der Gail ab

Es sind Szenen wie aus einem Film: Der Geldtransporter eines 45-jährigen Lenkers aus Wolfsberg ist am Mittwoch rückwärts in die Gail gerollt. Bevor er geborgen werden konnte, wurde der Kastenwagen vom Fluss 300 Meter abgetrieben.

Der 45-jährige Lenker aus Wolfsberg war mit dem Geldtransporter im Gailtal unterwegs und fuhr umliegende Banken ab. Mit dem Kastenwagen voller Geldscheine musste der Mann dann aufgrund eines technischen Defekts bei einer Autowerkstätte in Kötschach stehen bleiben. 

  • Der Transporter trieb rund 300 Meter ab...
    Der Transporter trieb rund 300 Meter ab...
  • Der Wagen trieb 300 Meter ab.
    Der Wagen trieb 300 Meter ab.

Geldtransporter rollte in die Gail und trieb ab
Als er aus dem Transporter ausgestiegen war, rollte das Fahrzeug rückwärts über die steil abfallende Böschung in die Gail und wurde rund 300 Meter abgetrieben! Der weiße Kastenwagen blieb in der Mitte des Flussverlaufes hängen. Mitglieder der Freiilligen Feuerwehr Kötschach-Mauthen, der Bergrettung Kötschach-Mauthen sowie Canyoningführer konnten den Transporter schließlich mit Hilfe eines Baggers sichern und aus der stark Wasser führenden Gail bergen.

  • Im Einsatz standen die Bergrettung und die FF Kötschach-Mauthen sowie Canyonigführer.
    Im Einsatz standen die Bergrettung und die FF Kötschach-Mauthen sowie Canyonigführer.
  • Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
    Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am Transporter entstand erheblicher Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden, für die Umwelt bestand keine Gefahr.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter