28.05.2019 09:46

Dual-Display

ZenBook Pro Duo: Asus zeigt „Notebook von morgen“

Doppelt hält besser. Das dürfte sich Asus auch bei seinem ZenBook Pro Duo gedacht haben. Denn das - laut taiwanesischem Hersteller - „Notebook von morgen“ verfügt nicht nur über ein, sondern gleich zwei Displays mit hochauflösender 4K-Auflösung.

Das auf der Computex in Taiwan vorgestellte ZenBook Pro Duo verfügt über ein 15 Zoll großes OLED-Display im 16:9-Format. Direkt darunter bzw. über der Tastatur befindet sich ein zweites, berührungsempfindliches IPS-Display, das über die volle Gehäusebreite geht, aber nur halb so hoch ist.

Das zweite Display soll in erster Linie einen schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen und Menüs ermöglichen, lässt sich auf Wunsch aber auch als Zweitmonitor nutzen. Darüber hinaus lässt sich die Anzeige in zwei Full-HD-Anzeigen im 16:9-Format aufteilen.

Weitere Besonderheit: Konstruktionsbedingt befindet sich das Trackpad beim ZenBook Pro Duo rechts der Tastatur. Bei Bedarf lässt sich hier ein virtueller Ziffernblock einblenden.

Unter der Haube des mit 2,5 Kilogramm nicht gerade leichten Notebooks verbaut Asus einen Intel-Core-i9-Prozessor mit einer Nvidia-RTX-2060-GPU. Ein Thunderbolt-3-Port, zwei USB-A-Ports, ein vollwertiger HDMI- sowie ein Kopfhöreranschluss runden das Angebot ab.

Preis und Verfügbarkeit
Erhältlich sein soll das ZenBook Pro Duo ab dem dritten Quartal zum Einstiegspreis von rund 2400 Euro. Neben der Pro-Variante mit 15-Zoll-Hauptdisplay kündigte Asus auch das ZenBook Duo an. Es verfügt über ein 14 Zoll großes Hauptdisplay und ein zwölf Zoll großes Zweitdisplay, die jeweils in Full-HD auflösen. Für die nötige Leistung sorgen ein Core-i7-Prozessor und Nvidias GeForce MX250-Grafikkarte. Der Preis: ab rund 1100 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter