27.05.2019 16:30

Keine Verletzten

Glimmbrand in Gasthof: 52 Florianijünger gefordert

Im Bereich des Dachstuhls eines Gasthofes in Leutasch kam es am Montag Früh zu einem Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung. Alle Personen wurden rechtzeitig evakuiert, es gab keine Verletzten. Rund 52 Florianijünger brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Ein technischer Defekt dürfte laut Angaben der Polizei Brandursache sein.

Gegen 8 Uhr wurde der Glimmbrand entdeckt. Drei Personen, die sich im Gasthof aufhielten, wurden von den Besitzern selbst sofort aus dem Gebäude evakuiert. Die Feuerwehren Oberleutasch, Unterleutasch und Seefeld standen mit insgesamt 52 Florianijüngern im Einsatz. „Brand aus“ konnten die Einsatzkräfte um 9.50 Uhr geben. 

Erheblicher Sachschaden
Die Ermittlungen zur Brandursache haben ergeben, dass ein technischer Defekt im Bereich einer Heizungsanlage für die Dachrinnenheizung die Brandursache sein dürfte. Durch den Brand entstand erheblicher Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Es wurden keine Personen verletzt. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter