27.05.2019 15:49

Weniger Geburten:

Mehr als 14.800 Babys taten den ersten Schrei

Exakt 85.535 Kinder erblickten im vergangenen Jahr in Österreich das Licht der Welt, 14.855 davon im Land zwischen Enns und Leitha. Damit erreichte Niederösterreich im Bundesländer-Ranking Platz 3, in Oberösterreich und Wien wurden mehr Geburten verzeichnet.

Der Jahrgang 2018 wird als geburtenschwächer in die heimische Bevölkerungsstatistik eingehen als der vorherige. Denn mit 14.855 Babys kamen hier im vergangenen Jahr um 2,9 Prozent weniger kleine Mädchen und Buben zur Welt als noch im Jahr zuvor. Im Vergleich mit den anderen Bundesländern ist Niederösterreich da aber in guter Gesellschaft: Denn nur in Vorarlberg sowie im Burgenland ist 2018 die Zahl der Geburten angestiegen.

Den höchsten Rückgang verzeichnete Kärnten mit minus 5,1 Prozent. Wie die heimische Bilanz heuer ausfallen wird, ist noch ungewiss. Im Spital in St. Pölten freute man sich jüngst über die 300. dortige Geburt dieses Jahres - die kleine Isabella Cherar.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter