26.05.2019 19:00

Lienz und Erl

Radunfälle forderten in Tirol zwei Schwerverletzte

Zwei folgenschwere Radunfälle ereigneten sich am Sonntag in Tirol! In Lienz kam ein junger „Downhiller“ zu Sturz und zog sich dabei eine schwere Verletzung zu. Und in Erl kollidierten eine 31-Jährige und ein 53-Jähriger. Während die Frau „nur“ Abschürfungen erlitt, musste der Mann mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Schauplatz Lienz: Kurz vor 12.30 Uhr fuhr ein 15-Jähriger mit seinem Mountainbike einen Downhill-Trail hinunter. „Auf einer Sprungschanze rutschte er von den Pedalen ab und kam im Anschluss zu Sturz“, heißt es seitens der Polizei. Der Bursche wurde an der rechten Hand schwer verletzt und nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Lienz gebracht.

Folgenschwere Kollision
Gegen 15 Uhr kam es in Erl zu einem weiteren Radunfall. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kollidierten eine Frau (31) und ein Mann (53). Beide kamen zu Sturz. Die Frau erlitt Abschürfungen, der Mann schwere Verletzungen. Für ihn ging es mit der Rettung ins Kufsteiner Spital.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter