25.05.2019 10:54

Helm verloren

Fahrschülerin (24) mit Motorrad gestürzt - tot

Der Wunsch, das Motorradfahren zu erlernen, ist einer 24-Jährigen am Freitag in Wien zum tödlichen Verhängnis geworden: Die junge Frau kam während einer Fahrstunde in Liesing in einer Unterführung von der Fahrbahn ab und zu Sturz, wobei sie den Helm verlor. Die Lenkerin wurde in ein Spital geflogen, wo die Ärzte jedoch den Kampf um das Leben der jungen Frau verloren.

Die 24-Jährige war mit dem Motorrad hinter ihrem Fahrlehrer unterwegs, als sie nach Zeugenangaben in einer Linkskurve in der Carlbergergasse von der Fahrbahn abkam, gegen den Randstein stieß und stürzte. Dabei erlitt die Frau schwerste Kopfverletzungen.

Das Unfallopfer wurde unter fortlaufender Reanimation mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 9“ ins Spital geflogen. Die Ärzte konnte das Leben der Frau aber nicht mehr retten. Gegen den Fahrlehrer wird nicht ermittelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter