25.05.2019 08:00

„Gute Nachrichten“

Jugendrotkreuz-Camps: Ein Sommer mit Freunden

Mehr als 40.000 Kinder und Jugendliche müssen sich in Österreich um ein krankes Familienmitglied kümmern. Ein harter Alltag, gerade auch für so junge Leute. Spaß und Erholung unter Gleichgesinnten bieten hier die Sommercamps des Jugendrotkreuzes.

„Die Angst ist immer da, das stresst“, berichtet Karo (14) von ihrem Alltag: „Meine Freunde begreifen oft nicht, warum ich manchmal plötzlich traurig bin.“ An anderen Tag wiederum hat sie „fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich einfach einmal Spaß habe.“ Im Sommercamp des Jugendrotkreuzes fühlt sie sich wohl: „Das ist die totale Erholung, weil alle verstehen, wie es mir geht. Eine Erleichterung!“

  • Campleiterin Beatrice Gschanes, genannt „Trici“, hat es selbst erlebt.
    Campleiterin Beatrice Gschanes, genannt „Trici“, hat es selbst erlebt.

Campleiterin Beatrice Gschanes, genannt „Trici“, weiß, wovon Karo spricht. Die Steirerin war einst selbst Teilnehmerin eines Sommercamps, in denen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam und unbeschwert den Sommer erlebten: „Das hat meine Berufswahl beeinflusst.“ Für die Volksschullehrerin mit Sonderausbildung sind die Sommercamps nach wie vor ebenso ein Fixtermin wie Dienste als freiwillige Sanitäterin und Einsatzfahrerin: „Ein Sommer ohne Camp ist für mich kein richtiger Sommer“, lacht sie und freut sich darüber, wenn Kinder ihr in den Camps „ihr Vertrauen schenken. Wenn ich spüre, dass die Kinder ganz gelöst und unbeschwert sein können - das entschädigt mich für alle Anstrengung.“

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter