22.05.2019 22:35

Wird Straße gesperrt?

So geben GTI-Fans im Naturpark Dobratsch Gas

Das GTI-Treffen am Wörthersee hat noch nicht offiziell begonnen, doch sind schon zahlreiche aufgemotzte Autos in Kärnten unterwegs. Nachdem Videos des GTI-Wahnsinns am Dobratsch aufgetaucht sind, wird nun diskutiert, ob der Naturpark in Zukunft gesperrt bleiben soll.

Die Videos in den sozialen Medien sind meist kurz - und sehr laut: Sie zeigen getunte Autos beim „Gummi-Gummi“ geben, beim Driften und bei anderen rasanten Fahrmanövern. Auf diversen Seiten auf Facebook und Instagram werden sie stolz verbreitet und sorgen für Unterhaltung bei GTI-Fans.

GTI-Videos im Naturpark Dobratsch
Geschockt zeigen sich indessen Naturliebhaber und teilweise auch Einwohner: „Das braucht kein Mensch“, lautet etwa der Kommentar eines Users. Viele sind der Meinung, dass die Situation im Naturpark Dobratsch außer Kontrolle gerät. In den Kommentaren wird bereits diskutiert, ob die Villacher Alpenstraße gesperrt werden sollte. Ein User meint: „Es braucht sich keiner wundern wenn die Aplenstraße gesperrt wird. Bei den ganzen Vögeln die da brennen lassen“.

  • Das Video dauert nur neun Sekunden.
    Das Video dauert nur neun Sekunden.
  • Die gesamte Fläche ist von schwarzen Spuren übersäht.
    Die gesamte Fläche ist von schwarzen Spuren übersäht.

Fahrendes Wrack bei GTI-Vortreffen
In einem der Videos (unten) dürfte übrigens das „fahrende Wrack“ zu sehen sein, welches die Polizei in Dellach aus dem Verkehr gezogen hat. Der Wagen eines 22-jährigen Belgiers wies ja mehrere gravierende Mängel auf. Der Lenker musste Zulassungsschein und Kennzeichentafeln abgeben.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter