400 Millionen Dollar

Top 6: Das sind die reichsten Haustiere der Welt

Es gibt Hunde, Katzen und andere Haustiere, die im Monat mehr verdienen, als die meisten Menschen. Grund ist, dass sie entweder besonders süß oder eben einzigartig aussehen und eifrige Herrchen und Frauchen haben, die wissen, wie man den Liebling vermarktet. City4U hat die Liste der sechs reichsten Tiere zusammengestellt.

Es gibt Tiere, die durch ein Erbe reich werden oder durch harte Arbeit im Showbiz. Ob es richtig ist, ein Tier so sehr zu vermenschlichen, es in Kostüme zu stecken, es andauernd zu fotografieren und teilweise auch noch zu öffentlichen Auftritten mitzunehmen, soll zu Recht kritisiert werden. Rechnen tut sich das Verhalten zumindest in finanzieller Sicht jedoch für manchen Tierbesitzer sehr:

#Boo
Boo, der Hund, der aussah wie ein Teddybär und im Jänner 2018 im Alter von zwölf Jahren verstorben ist, war acht Millionen US-Dollar wert. Seine Besitzerin, die bei Facebook angestellt war, gründete eine eigene Seite namens „My name is Boo. I am a dog. Life is good.“ Innerhalb kürzester Zeit hatte Boo fünf Millionen Fans. Daraufhin wurden zwei Bildbänder sowie ein Kalender veröffentlicht und er war in den Informationsbroschüren der Fluglinie Virgin America abgebildet.

#Tommasino
Eine alte, alleinstehende Dame in Italien fand eines Tages ein Streunerkätzchen, rettete es, ließ es bei sich wohnen und schloss es ins Herz. Mit 94 Jahren verstarb Maria Assunta. Die reiche Lady vermachte ihr gesamtes Vermögen von über zehn Millionen Euro der Katze, die sie Tommasino nannte. Da sich das Tier jedoch nicht selbst um das Geld kümmern kann, wurde eine Person bestellt, die sein Vermögen verwalten sollte. Da Assunta keine lebenden Verwandten mehr hatte, entschieden ihre Anwälte, das ihrer Krankenschwester das Geld zur Verwaltung zufallen würde. Diese sagte der britischen Daily Mail: „Um ehrlich zu sein, er braucht nicht so viel Geld. Er ist glücklich mit einem Schälchen voll Milch und ein paar Keksen.“ Ach, wirklich?

#Olivia Benson
Katzen von Superstars haben es natürlich leichter, im Showbiz Fuß zu fassen. Die Erfahrung durfte auch Olivia Benson machen, Schmusetiger von Sängerin Taylor Swift. Die weiße Katzenlady ist bereits in Werbespots für Coca Cola und Keds Schuhe aufgetreten. Seither ist sie unglaubliche 97 Millionen US-Dollar wert.

#Oprah Winfrey‘s Hunde
Auch Oprah Winfrey hat bereits in ihrem Testament festgehalten, dass jeder ihrer fünf Hunde 30 Millionen US-Dollar nach ihrem Tod erben werden.

#Grumpy Cat
Wohl eines der berühmtesten Haustiere der Welt - Grumpy Cat - das vor kurzem verstorben ist (City4U hat darüber berichtet), war fast 100 Millionen US-Dollar wert. Diesen Umstand hat die Katze einem Überbiss zu „verdanken“, der ihr Gesicht so aussehen lässt, als wäre sie grantig - daher kommt natürlich auch ihr Name. 

#Gunther IV.
Der Schäferhund ist das mit Abstand reichste Tier der Welt. Sein Frauchen, Gräfin Karlotta Liebenstein, vererbte ihm 400 Millionen Dollar. Es gibt Fotos von ihm mit Ray Ban-Sonnenbrillen, also verbraucht er sicher einen guten Teil davon für Designer-Accessoires. Zur Zeit lebt er in einer Villa in Miami, in der sich fünf Angestellte rund um die Uhr nur um ihn kümmern.

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr