„Zu groß und klumpig“

Bloggerin will illegale Po-Injektionen entfernen

Großer Po, dünne Taille - so sieht das derzeitige Schönheitsideal für Frauen aus. Das wusste Bloggerin Courtney Barnes aus Miami schon vor 13 Jahren. Also ließ sie sich in einem Keller illegale Injektionen in den Hinter spritzen, um ihn praller zu machen. Das ist auch gelungen, nur wurde anscheinend etwas mit den Fillern übertrieben. Denn jetzt, mit 35 Jahren, will sie ihr „klumpiges, verfärbtes“ Hinterteil loswerden - und andere Frauen vor Eingriffen dieser Art warnen.

Seit Jahren gibt es (nicht nur) in Amerika sogenannte „Plumping Partys“, bei denen den Teilnehmern illegale, riskante Füllstoffe in den Po gespritzt werden, um ihn praller zu machen. Das ist nicht nur wahnsinnig gefährlich und ungesund, sondern führt in den meisten Fällen auch zu unschönen Ergebnissen. Courtney Barnes aus Miami war zwar bis vor kurzem mit dem Gift in ihrem Po zufrieden, doch nun - da er nach 13 Jahren durchhängt, verfärbt und klumpig ist - will sie die Filler entfernen lassen.

Doch das ist nicht nur teuer, sondern auch gefährlich. Die Filler, die in ihrem Fall Polymer sind, zu entfernen ist riskant. Doch die Amerikanerin ist sich sicher, dass sie den chemischen Stoff aus ihrem Körper entfernen will - obwohl ihr überdimensionaler Hintern ihr eine Social-Media-Karriere ermöglicht hat. Mittlerweile hat sie eine Million Follower auf Instagram. Doch es stehen nicht nur nette Kommentare unter ihren Fotos. Oft wird Courntey beschimpft und beleidigt, auch auf der Straße.

Aus ihrer Erfahrung damit schlägt sie jetzt ebenfalls Kapital, indem sie ein Buch veröffentlicht hat, mit dem sie Frauen helfen möchte. Sie möchte sie vor allem davor abbringen, den selben Fehler wie sie zu begehen und illegale Hinterzimmer-Schönheitseingriffe durchführen zu lassen. Sie habe das getan, erzählte sie Barcroft Media, weil sie mit ihrem Körper bei den Menschen punkten wollte. Und sie gibt auch zu, dass ihr Hinterteil noch immer ihr größtes Kapital ist, auch um ihr Buch „I am not my body - I just wanted a bigger butt“ zu bewerben.

Doch mittlerweile möchte die 35-Jährige mehr sein, als nur ein 59-Zoll-Hintern. „Mein Motto lautet nun ,Hirn, Schönheit und Körper‘, weil ich jetzt alles will.“

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr