16.05.2019 09:00

In Straßwalchen

Die Bahnhofs-Diskussion nimmt wieder Fahrt auf

Kurz vor dem Baustart für das dritte Gleisnach Steindorf ist die Diskussion über die Zukunft des Bahnhofes neu entbrannt. Straßwalchen fürchtet Einschnitte, will keinen neuen Auto-Verkehr zum Bahnhof West im Ort, der im Wohngebiet liegt. Fix ist: Eine Plan-Änderung würde den Bau um viele Jahre verzögern.

Ganze drei Bahnhöhe gibt es in der Flachgauer Gemeinde Straßwalchen. Allesamt liegen an der Westbahnstrecke und zwei davon an der Mattigtal-Strecke.
2017 wurde beschlossen, dass nicht Straßwalchen, sondern Neumarkt zum großen Knotenpunkt ausgebaut wird. Schon damals gab es Kritik von der jetzigen Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ). Man fürchtete und fürchtet ein Aushungern des Bahnhofs in Steindorf, der nur 1,3 Kilometer von Neumarkt entfernt liegt.

In der kommenden Woche startet der Bau des dritten Gleises für die Einbindung der Mattigtalbahn. Dazu wird auch die Haltestelle in Steindorf neu gebaut. Ein barrierefreier Inselbahnsteig für die S-Bahn wird kommen. Züge auf der Westbahn-Streckewerden bei den beiden anderen Bahnhöfen im Ort stehen bleiben. Den Vorwurf, dass es keine Weiche geben wird, damit auch Züge der Westbahnstrecke in Steindorf halten können entkräften die ÖBB – Es wird definitv eine Weiche geben. Tanja Kreer ist das nicht genug: „Uns wird immer nur gesagt, dass es technisch möglich ist, aber nicht, ob auch der Fahrplan einen Halt zulassen wird.“ Diesen soll es auf der Weststrecke nicht geben: „Die Fahrgastnachfrage, die in Steindorf durch den Verkehrsknotenpunkt in Neumarkt–Köstendorf verbleibt, rechtfertigt das nicht“, sagt ÖBB-Sprecher Robert Mosser.

Kreer, Schnöll und ÖBB treffen sich am 23.Mai
Für Landesrat Stefan Schnöll ist die Sache klar: „Wir kämpfen um jede Haltestelle und werden auch klären, dass uns für die Zukunft nichts verbaut wird.“
Ein Treffen dazu wird es am 23. Mai mit Kreer und der ÖBB geben. Fix: Wollte man in Steindorf was ändern, müsste das Projekt komplett neu geplant werden. Die Folge: Ein lange Verzögerung .

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter